BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

"Jean-Luc Picard": Schauspieler Patrick Stewart wird 80

    Labour-Sympathisant mit Playboy-Vita und Shakespeare-Vorliebe - weltberühmt aber hat den Schauspieler Patrick Stewart in seiner Karriere vor allem eine Kult-Rolle gemacht: die des Raumschiffkapitäns Jean-Luc Picard.

    Simply Red-Sänger Mick Hucknall wird 60 Jahre alt
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Mick Hucknall ist Gründer und Frontmann der britischen Band "Simply Red". Nach seinen roten Haaren hat er die Band benannt - und weil Manchester United sein Fußballclub und rot auch seine politische Einstellung ist. Heute wird Hucknall 60 Jahre alt.

    Boris Johnson benennt Sohn nach Corona-Ärzten

      Nicholas - so lautet der dritte Vorname des neugeborenen Sohnes von Boris Johnson. Der britische Premier bedankt sich damit symbolisch bei den Ärzten Nick Hart und Nick Price. Die Mediziner hatten Johnson während seiner Covid-19-Erkrankung behandelt.

      Labour: Privatkliniken für infizierte Schwerkranke freigeben

        Die britische Labour-Partei fordert die Behandlung schwer erkrankter Corona-Patienten auch in Privatkrankenhäusern. Es wird befürchtet, dass der überlastete staatliche Gesundheitsdienst die Versorgung der Infizierten nicht sicherstellen kann.

        Unterhaus läutet Brexit-Finale ein
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        In London beginnt heute der politische Betrieb wieder. Im Unterhaus debattiert der zuständige Ausschuss über den Brexit-Deal von Boris Johnson mit der EU. Derweil sucht Labour einen Nachfolger für Parteichef Jeremy Corbyn.

        Großbritannien: Premier Johnson lässt sich feiern
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Großbritanniens Premier Johnson lässt sich in früheren Labour-Hochburgen von Unterstützern feiern und verspricht ihnen einen Aufschwung nach dem Brexit. Auch die Verlierer der Wahl schmieden neue Pläne.

        Großbritannien: Aufbruchstimmung bei Johnson
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Großbritanniens neugewählter Premier Johnson feiert seinen Wahlsieg in Nordengland - in früheren Labour-Hochburgen. Er will den Brexit nun konsequent umzusetzen. Der Streit mit Schottland geht weiter.

        Großbritannien: Absolute Mehrheit für Johnsons Konservative
        • Artikel mit Audio-Inhalten
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Der britische Premierminister Boris Johnson und seine Konservativen haben bei der Wahl in Großbritannien die absolute Mehrheit errungen. Johnson sieht darin ein Votum für den Brexit, Oppositionschef Corbyn kündigte seinen Rückzug an.

        Zitterpartie in Großbritannien: Das Duell Johnson gegen Corbyn
        • Artikel mit Audio-Inhalten
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Spannung bis zuletzt: Sollte Premierminister Boris Johnson bei der heutigen Parlamentswahl eine Mehrheit verfehlen, stünde auch der Brexit auf der Kippe. Zuletzt war der Vorsprung Johnsons geschrumpft.

        Jeremy Corbyn: Letzte Chance für den 70-jährigen "Sozialisten"
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Jeremy Corbyn vertritt keine Brexit-Position - zumindest nicht nach außen. Seine Kritiker sehen darin eine klare Führungsschwäche. Keine gute Grundlage für den Herausforderer, der mit 70 Jahren die Entscheidung seiner politischen Karriere sucht.