BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Mutmaßliche IS-Anhänger sollen zurück nach Deutschland

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Mehr als 100 Frauen und Kinder mit deutschem Pass sitzen in kurdischen Camps in Nordsyrien fest. Laut SWR haben kurdische Behörden nun 15 von ihnen an deutsche Beamte übergeben - zur Rückkehr nach Deutschland.

Türkei: Wahlkampfabschluss in der Kurdenhochburg Diyarbakir

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die pro-kurdische HDP wird bei den Parlamentswahlen in der Türkei aller Wahrscheinlichkeit nach entscheidend sein. Schafft sie die Zehn-Prozent-Hürde, wird das Erdogans AKP wohl die absolute Mehrheit kosten. Von Karin Senz

Blutiges Attentat bei Wahlkampf in der Türkei

  • Artikel mit Audio-Inhalten

In der Stadt Suruc im Südosten der Türkei sind laut Medien drei Menschen erschossen worden, acht weitere wurden verletzt. Das Attentat ereignete sich bei einer Wahlkampfveranstaltung eines Abgeordneten der Partei von Staatspräsident Erdogan.

Stephan Mayer: "Die Kurden haben bestens mit uns kooperiert"

  • Artikel mit Video-Inhalten

Der mutmaßliche Mörder von Susanna konnte am Flughafen Düsseldorf ungehindert ausreisen. Doch im Irak haben ihn nun kurdische Sicherheitskräfte festgenommen. Dazu ein Interview mit Innenstaatssekretär Mayer.

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen BAMF-Mitarbeiterin

  • Artikel mit Video-Inhalten

Eine ehemalige Mitarbeiterin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) soll im Zeitraum von 2013 bis 2016 zu Unrecht mindestens 1.200 Asylanträge positiv entschieden haben.

Kurden nehmen offenbar deutsch-syrischen Dschihadisten fest

    Kurdische Kämpfer haben offenbar einen deutsch-syrischen Islamisten gefasst. Er soll ein enger Vertrauter der Attentäter vom 11. September 2001 gewesen sein, die in Hamburg lebten. Er werde jetzt verhört.

    Schlagzeilen BR24/20

      12 Palästinenser sterben bei Zusammenstößen im Gazastreifen +++ Russland weist vier deutsche Diplomaten aus +++ Papst begeht Karfreitag im Petersdom +++ BMW muss 11.000 Diesel zurückrufen +++ Eishockey-Profi Pinizzotto für fünf Spiele gesperrt

      Kurdische Aktivisten in bayerischer SPD-Zentrale

      • Artikel mit Bildergalerie

      Etwa 20 Aktivisten der prokurdischen Gruppe "Bündnis für Afrin" ginge heute in die bayerische SPD-Zentrale in München, um mit Abgeordneten über die türkische Besetzung in Nordsyrien zu sprechen. Die SPD erstattete Strafanzeige. Von Henning Pfeifer

      Deutlich mehr Übergriffe auf türkische Einrichtungen

        In diesem Jahr wurden bislang 37 Angriffe mutmaßlich pro-kurdischer Aktivisten auf türkische Einrichtungen registriert. Hintergrund seien wohl die Ereignisse in Syrien, sagte eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums.

        Afrin nach der Eroberung: Zivilbevölkerung leidet weiter

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Im nordsyrischen Afrin ist auch nach der Einnahme durch türkische Truppen und ihre Verbündeten keine Ruhe eingekehrt. Bei einem Anschlag starben mindestens elf Menschen, unter ihnen sieben Zivilisten. Zudem wird von Plünderungen berichtet.