BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Festival der Freude: Die 69. Europäischen Wochen beginnen

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Im Corona-Jahr 2020 mussten die Europäischen Wochen in Passau pandemiebedingt auf Herbst verschoben werden. Dieses Jahr finden sie wieder wie gewohnt im Juni und Juli statt. Besucher erwarten viel Kultur und hochkarätige Künstlerinnen und Künstler.

"KulturPalast Anwanden" mit Pelzig und Heimatgefühlen

  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Auf dem idyllisch gelegenen Gut Wolfgangshof veranstaltet ein von Ehrenamtlichen getragener Verein seit 1999 jedes Jahr ein mehrtägiges Festival mit Musik, Lesungen und Ausstellungen. Nun öffnet der "KulturPalast Anwanden" wieder seine Tore.

Biennale: Was Laser mit der klassischen Zeichnung zu tun haben

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die 6. Biennale der Zeichnung zeigt derzeit in der Metropolregion Nürnberg künstlerische Positionen der zeitgenössischen Zeichnung. Dass Zeichnungen mittlerweile auch ohne Papier und Bleistift auskommen, zeigt ein Künstler im Kunstverein Zirndorf.

"Jugend musiziert": Kulmbacher ist Bundessieger mit Euphonium

  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Keiner in seiner Altersgruppe beherrscht das Euphonium besser als Julian Neubrand aus Kulmbach. Der Bundessieger beim Wettbewerb "Jugend musiziert" überzeugte die Jury, obwohl er das seltene Blechblasinstrument erst seit vier Jahren spielt.

Falsche Mona Lisa für 300.000 Euro: Vom Wert der guten Kopie

    Eine täuschend echte Mona Lisa wird nun bei Christie's in Paris versteigert. Dabei handelt es sich um eine Kopie aus dem Nachlass des Antiquars Raymond Hekking, der von der Echtheit seines Bildes überzeugt war. Geschätzter Wert: bis zu 300.000 Euro.

    "Sweat": Körpersaft als Thema einer Münchner Kunstausstellung

    • Artikel mit Bildergalerie
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Der Mensch produziert Schweiß bei unterschiedlichen Emotionen wie Angst, Abstoßung, sexuelle Erregung und Freude. Im Münchner Haus der Kunst erzählt jetzt die Gruppenschau "Sweat“ Geschichten des Widerstands und von lustvoller Selbstermächtigung.

    Kunst aus Dreck: Bayreuther Kulturhaus vor Wiedereröffnung

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Kulturszene atmet auf. Die Corona-Zwangspause nimmt ein Ende. In Bayreuth startet am Wochenende der Verein "Neuneinhalb" voller Elan in den Kultursommer. Und das in neuen Räumen – und mit Berliner "Dreck".

    Wo Jugendliche ihre Tugend finden: Junge Kunst in der Wartehalle

    • Artikel mit Bildergalerie

    In Geltendorf wird derzeit geschnippelt, gedruckt und geklebt. Im ehemaligen Wartesaal des Bahnhofs arbeiten ein Dutzend Jugendliche, unterstützt von Profis, an einer begehbaren Rauminstallation.

    "Bilder für die Menschenrechte": aus Regensburg für die Welt

    • Artikel mit Bildergalerie

    Mit Gemälden und Fotografien setzt sich eine Regensburger Initiative für die Achtung der Menschenrechte ein. Die Werke werden bewusst "auf der Straße" gezeigt und nicht in Galerien. Die Ausstellung soll wandern und auch international zu sehen sein.

    Baselitz tritt aus: Akademie der Künste kommt nicht zur Ruhe

      Die einen treten aus, weil sie für den Präsidenten sind, die anderen, weil sie gegen ihn sind: Es geht drunter und drüber in Bayerns Akademie der Schönen Künste. Gestritten wird vor allem über Demokratieverständnis, Staatsbegriff und Autorität.