BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

PETA-Video: Bauer schlägt Kuh mit Stock auf Kopf
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Tierschutzorganisation PETA erhebt schwere Vorwürfe gegen einen Landwirt aus dem Kreis Ebersberg. PETA hat ein Video ins Netz gestellt, in dem deutlich zu sehen ist, wie der Landwirt eine Kuh misshandelt. Die Tierschützer haben ihn angezeigt.

Kombihaltung für Kühe: Österreich als Vorbild?

    In Österreich ist - anders als in Deutschland - die ganzjährige Anbindehaltung von Kühen verboten. Bauern ohne Laufstall praktizieren die Kombinationshaltung: An mindestens 90 Tagen im Jahr haben die Tiere Bewegungsfreiheit. Vorbild für Deutschland?

    Allgäuer Hornochsen: ausgezeichnetes Modellprojekt

      Kleine Kälbchen - große Probleme: Um Milch zu geben, müssen Kühe jährlich kalben, dadurch sind oft zu viele Kälber auf dem Markt. Das Projekt "Allgäuer Hornochsen" versucht eine Lösung zu finden.

      Kühe totgequält - Bauer aus Thannhausen muss ins Gefängnis

        Ein Landwirt aus Thannhausen im Landkreis Günzburg muss für ein Jahr in Haft. Das Amtsgericht Günzburg verurteilte den 60-Jährigen wegen "Vergehen nach dem Tierschutzgesetz" in elf Fällen. Der Landwirt bestritt die Vorwürfe.

        Kühe gequält? Landwirt aus Thannhausen vor Gericht
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Offenbar desolate Zustände und tote Kühe – seit 15 Jahren im Visier der Behörden: Ein Landwirt aus Thannhausen im Landkreis Günzburg steht jetzt vor dem Amtsgericht. Der Vorwurf: Tötung von Wirbeltieren durch Unterlassen.

        Anbindehaltung von Kühen sorgt für Streit bei Welterbe-Bewerbung

          Das Gebiet um Garmisch-Partenkirchen will mit seinen grünen Weiden und Hügeln Teil des UNESCO-Welterbes werden. Dazu gehört aus Sicht der Bewerber auch die Anbindehaltung der Kühe im Winter. Tierschützer kritisieren das nun scharf.

          Ausgebüxte Kuh im Landkreis Landshut erschossen

            Weil sie ständig auf die Straße gesprungen ist, wurde die ausgebüxte Kuh jetzt erschossen. Zu gefährlich für die Verkehrsteilnehmer, lautete die Begründung der Polizei. Seit genau einem Monat lebte die Kuh wild, in der Nähe von Bodenkirchen.

            Schlachten auf der Weide: Weniger Leid für die Tiere

              Rinder auf der Weide zu schlachten ist für die Tiere mit weniger Stress verbunden als der Transport zum Schlachthof und das dortige Töten. Für Landwirte bedeutet es aber erheblich mehr Aufwand. Der könnte jetzt reduziert werden.

              Kuh und Känguru auf der Flucht - Suche dauert an
              • Artikel mit Video-Inhalten

              Zwei Tiere halten gerade die Polizei in der Oberpfalz und in Niederbayern auf Trab: Ein Känguru ist in Cham ausgebüxt. Ebenso wie eine Kuh im Landkreis Landshut. Beide Tiere konnten noch nicht wieder eingefangen werden.

              Schon wieder Kuh im Landkreis Landshut auf der Flucht

                Da werden Erinnerungen wach: Im Landkreis Landshut ist seit rund zwei Wochen eine Kuh auf der Flucht. Deswegen wurden jetzt sogar Warnschilder aufgestellt. Vor rund einem Jahr spielte ganz in der Nähe Kuh "Büxi" Katz und Maus mit der Polizei.