BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Kriminologe Rafael Behr: "Die Polizei braucht keinen Schutz!"

    Die Krawalle von Stuttgart und Frankfurt sind kein neues Phänomen und kein politischer Protest, so der Polizeiwissenschaftler Rafael Behr. Ein Autoritätsproblem habe die Polizei derzeit nicht, dennoch müsse sie an sich arbeiten, damit das so bleibt.

    Femizid: Wenn Männer ihre Partnerinnen töten

      Anfang Juli töteten in drei Fällen Männer mutmaßlich ihre Ex-Partnerinnen. Für diese Art der Partnerschaftsgewalt verwenden Kriminologen den Begriff “Femizid”. Der #Faktenfuchs erklärt, was damit gemeint ist - und liefert Zahlen.

      Quarantäne: Kriminologe warnt vor Zunahme von Computerspielsucht

        Kontaktverbot, Ausgangsbeschränkungen und geschlossene Schulen zwingen Kinder und Jugendliche in den eigenen vier Wänden zu bleiben.

        Mehr Polizeipräsenz kann Vorfälle wie in Hanau nicht verhindern
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Der Kriminologe Rafael Behr warnt vor zu hohen Erwartungen an Sofort-Maßnahmen nach den Vorfällen in Hanau. "Es ist sehr naiv und illusorisch zu denken, dass alle Objekte an denen so etwas passieren kann, geschützt werden können", sagt Behr.

        B5 Bayern: Herrmann lobt Arbeit von Integrationslotsen
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Innenminister zeigt sich zufrieden mit hauptamtlichen Ansprechpartner für Integration von Flüchtlingen +++ Kriminologe Pfeifer empfiehlt Betreuung aller Flüchtlinge +++ Tirol hält absehbar an Blockabfertigung fest +++ Moderation: Barbara Leidl

        B5 Bayern:Fachtagung will Integrationsdebatte versachlichen
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Experten aus Politik, Wissenschaft, Sozialarbeit beraten über Integration von Flüchtlingen +++ Im Schmerzensgeldprozess nach Mord an U. Herrmann verteidigt Phonetik-Fachfrau ihre Einschätzung des Tonbandgeräts +++ Moderation: Barbara Leidl

        Christian Pfeiffer, Kriminologe: Studie zu Flüchtlingsgewalt
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Die Bluttat von Kandel hat das Thema Flüchtlinge und Kriminalität wieder in den Fokus gerückt: Eine Studie untersucht, ob es einen Zusammenhang gibt zwischen Flüchtlingszuzug und einer Zunahme von Gewalttaten. Co-Autor Pfeiffer im Interview.

        O-Ton B5: Kriminologe Christian Pfeiffer für Familiennachzug
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Gewalt durch Flüchtlinge - um das Problem zu entschärfen, setzt Pfeiffer auf die "zivilisierende Wirkung", die Frauen aus seiner Sicht auf ihre Männer haben. Gefährlich seien vor allem "junge Männer in der Gruppe ohne weibliche Begleitung".

        "Fremde werden eher angezeigt als Einheimische"
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Junge männliche Zuwanderer sind für eine steigende Zahl von Gewalttaten verantwortlich, sagt der Kriminologe Christian Pfeiffer. Im Tagesgespräch auf Bayern 2 betont er allerdings auch, dass Ausländer eher angezeigt würden als deutsche Täter.