Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Kriegsverbrecher-Prozess: Afghanischer Offizier will aussagen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Ein afghanischer Offizier soll sich damit gerühmt haben, einen Mann "wie einen Esel" umgebracht zu haben. Nun steht er in München wegen Kriegsverbrechen vor Gericht. Er will sich zu den Vorwürfen äußern – auch wenn ihm sein Anwalt davon abrät.

SS-Massaker in Griechenland: Die zerstörten Leben von Distomo
  • Artikel mit Video-Inhalten

Im griechischen Dorf Distomo jährt sich eines der brutalsten Kriegsverbrechen der SS. Hinterbliebene fordern eine Entschädigung. Doch für die Bundesregierung ist die Sache geklärt.

Kriegsverbrecher-Prozess gegen mutmaßliche IS-Frau

    Vor dem Oberlandesgericht München geht der Prozess gegen eine mutmaßliche IS-Anhängerin weiter. Ein Vorwurf: Sie soll im Irak eine Fünfjährige als Sklavin gehalten und zugesehen haben, wie das Kind, angekettet in praller Sonne, qualvoll verdurstete.

    Kriegsverbrecher-Prozess in München: Angeklagte schweigt weiter

      Im Prozess um ein verdurstetes jesidisches Mädchen im Irak will die angeklagte mutmaßliche IS-Anhängerin sich weiter nicht äußern. Inzwischen hält das Oberlandesgericht nun auch eine Verurteilung wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit für möglich.

      Kind verdursten lassen? IS-Anhängerin ohne Regung vor Gericht
      • Artikel mit Video-Inhalten

      In München ist der Terrorprozess gegen die IS-Anhängerin Jennifer W. (27) gestartet. Sie soll im Irak für die strenge Sittenpolizei des" Islamischen Staates" gearbeitet haben. Noch schwerer jedoch wiegen weitere Vorwürfe: Mord und Kriegsverbrechen.

      Künstler kritisiert Gerichtsentscheidung zum Jodl-Grab

        Das Grab für den verurteilten NS-Kriegsverbrecher Alfred Jodl auf der Fraueninsel im Chiemsee darf weitere 20 Jahre genutzt werden. Diese Entscheidung des Verwaltungsgerichts München nennt der Künstler Wolfram Kastner "geschichtsvergessen."

        USA entziehen Chefanklägerin Bensouda Visum

          Die Vereinigten Staaten haben der Chefanklägerin des Internationalen Strafgerichtshofs (IStGH) Fatou Bensouda die Einreiseerlaubnis entzogen. Hintergrund ist ein Streit um Ermittlungen gegen die USA wegen möglicher Kriegsverbrechen in Afghanistan.

          Nationalsozialismus: Die Verbrechen der Polizeischüler
          • Artikel mit Bildergalerie
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Massenerschießungen, Deportationen und die Liquidation ganzer Dörfer: Offiziere aus der Polizeischule in Fürstenfeldbruck waren für zahlreiche Verbrechen im Zweiten Weltkrieg mitverantwortlich. Am Freitag öffnet dort eine Ausstellung.

          Einsatzleiter der Eichmann-Entführung gestorben

            Er war Chef der israelischen Geheimdienst-Truppe, die den deutschen Kriegsverbrecher Adolf Eichmann im Jahr 1960 aus Argentinien entführte. Nun ist Rafi Eitan im Alter von 92 Jahren in Tel Aviv gestorben.

            Kriegsverbrecher-Hinweise: Mayer warnt vor falschem Rückschluss
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Wurden Hinweise auf Kriegsverbrecher unter eingereisten Flüchtlingen ignoriert? Stephan Mayer (CSU), Staatssekretär im Bundesinnenministerium, weist diese Vorwürfe zurück. Er warnt vor der falschen Interpretation der veröffentlichten Fallzahlen.