BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Bürger kippen Audi-Pläne für Holzkraftwerk in Kösching

  • Artikel mit Video-Inhalten

Das geplante Holzheizkraftwerk im Gewerbegebiet Kösching sorgte in den vergangenen Wochen für hitzige Debatten. Die Bürgerinitiative "Stoppt das Kraftwerk" bewirkte einen Bürgerentscheid. Das Ergebnis fiel unerwartet eindeutig aus.

Siemens Energy bekommt veränderte Stromerzeugung zu spüren

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Immer mehr Länder bauen ihre Ökostromkapazitäten aus und fahren Investitionen in klassische Kraftwerke herunter. Das bekommt auch Siemens Energy zu spüren. Die Zahlen für das erste Quartal zeigen, wie sich die Energietechnik-Branche verändert.

Japan will belastetes Wasser aus Fukushima ins Meer leiten

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Seit zehn Jahren sammelt Japan radioaktiv verseuchtes Wasser aus dem Unglücks-Kraftwerk in Fukushima in Tanks. Doch die sind bald voll. In etwa zwei Jahren soll damit begonnen werden, das belastete Wasser ins Meer abzulassen.

Walchenseekraftwerk: Wie bleibt der Isar mehr Wasser?

    Die Konzession des Walchenseekraftwerks läuft 2030 aus. Schon jetzt positionieren sich die bayerischen Umweltverbände und fordern wesentlich mehr Schutz für die Isar, von der das Kraftwerk stellenweise nur noch ein Rinnsal übrig lässt.

    Sprengung von Steag-Kraftwerk in Lünen: Ein Kohleriese fällt

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Ein Symbolbild für den kommenden Kohleausstieg: Das 1938 erbaute Steinkohlekraftwerk im nordrhein-westfälischen Lünen ist gesprengt worden. Erst fiel der 250 Meter hohe Schornstein, dann das Kesselhaus und der 110 Meter hohe Kühlturm.

    Streit um Müllverbrennung in Altenstadt vorerst beigelegt

      Es war das Thema in der Region: Im Heizkraftwerk Altenstadt sollten in Zukunft nicht nur Altholz sondern auch Müll beigemischt werden. Mehrmals kam es im letzten Jahr zu Demonstrationen vor dem Kraftwerk. Doch jetzt ist der Streit erstmal beigelegt.

      Nach Kraftwerksbrand: Schäden an Mobilfunkantenne werden behoben

        Nach dem Brand im Nürnberger Großkraftwerk Franken ist in einigen Gebieten Nürnbergs und des Landkreises Fürth die Mobilfunknutzung gestört. Heute sollen die Schäden behoben werden, so der Netzwerkbetreiber O2 gegenüber dem BR.

        Kraftwerk Franken fällt nach Brand auf unabsehbare Zeit aus

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Nach dem Brand im Block 1 des Kraftwerk Franken ist nicht absehbar, wann die Anlage wieder laufen wird. Um den Ausfall langfristig zu kompensieren, wird eine mobile Groß-Heizanlage am Kraftwerk installiert. Sie soll Mitte der Woche in Betrieb gehen.

        Was Fernwärme ist – und was sie für Nürnberg bedeutet

          Nach dem brandbedingten Ausfall des "Kraftwerk Franken" ist die Wärmeversorgung durch mobile Ersatzanlagen wieder weitgehend hergestellt. Welche Rolle spielt Fernwärme in Nürnberg und wie wird sie erzeugt und verteilt? BR24 hat nachgefragt.

          Frostnacht in Nürnberg: Mobile Heizanlagen bestehen Härtetest

            Vier Tage nach dem Kraftwerksbrand in Nürnberg haben die mobilen Heizanlagen den Härtetest bestanden. In der vergangenen Nacht fielen die Temperaturen auf minus 17 Grad. Das Krisenmanagement war erfolgreich. Die Geräte sorgten für warme Wohnungen.