BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Check24 startet Vergleichsportal für 550 Girokonten

    Da Banken mit eingezahltem Geld keine Rendite mehr erwirtschaften können, kosten Bankkonten immer häufiger Gebühren. Die Finanzinstitute sind dabei offenbar ziemlich erfindungsreich. Jetzt gibt es einen ersten großen Preisvergleich für Girokonten.

    Vorsicht beim bargeldlosen Bezahlen: Es können Gebühren anfallen
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Das Vergleichsportal Biallo.de warnt vor einer Kostenfalle: Beim bargeldlosen Bezahlen verlangen viele Sparkassen und Volks- und Raiffeisenbank Gebühren. Doch ein Blick auf die Details zeigt: Nur ein kleiner Teil der Kunden ist betroffen.

    CSU will Sparer unterstützen
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Kostenfreies Konto, steuerfreie Aktiengewinne – die CSU verspricht angesichts der EZB-Nullzinspolitik eine "Entlastungsoffensive" für Sparer. Ihren Plan will sie kommende Woche bei der Klausur im bayerischen Kloster Seeon beschließen.

    Wie die CSU Sparer entlasten will
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die CSU will sich dafür einsetzen, dass Sparer entlastet werden. Angesichts der EZB-Nullzinspolitik will die CSU-Landesgruppe auf ihrer Klausur in Seeon ein dahingehendes Papier verabschieden. Darin ist auch die Rede von einem kostenlosen Basiskonto.

    Bundesgerichtshof kippt Kontoführungsgebühren bei Bausparkassen
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Bausparkassen dürfen von ihren Kunden keine Kontoführungsgebühren verlangen. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden. Zur Begründung heißt es, dadurch würden die Sparer unangemessen benachteiligt.

    Schlagzeilen: Das ist passiert

      Weiterer terrorverdächtiger Soldat festgenommen +++ Über 2.000 Türken haben 2017 Asyl beantragt +++ Steinmeier wirbt für Zwei-Staaten-Lösung +++ BGH kippt Kontoführungsgebühren für Bausparverträge +++ Hilfe für Unwettergeschädigte in Unterfranken

      Postbank führt Gebühren ein

        Für Online- und Girokonten verlangt die größte Privatkundenbank Deutschlands künftig wieder Gebühren. Kostenlos gibt es ein Konto nur noch für junge Leute und Kunden mit einem Geldeingang von über 3000 Euro pro Monat.