BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Falsche Strafzettel in München aufgetaucht

    Im Münchner Stadtteil Lehel haben zwei Autobesitzer einen gehörigen Schrecken bekommen: Ein Strafzettel hinter den Scheibenwischern fürs Falschparken. Die Münchner Polizei allerdings hat diese Knöllchen nicht verteilt.

    Knöllchen im Supermarkt bezahlen: Pilotprojekt in Köln

      Die Stadt Köln will es Falschparkern so einfach wie möglich machen: Künftig bekommt jeder Parksünder mit dem Strafzettel einen Barcode zugestellt, wie man ihn auch von Pfandbons kennt. Bezahlen kann man dann einfach beim nächsten Einkauf im Laden.

      Söder im Sommer-Interview: Knöllchen-Krise statt K-Frage
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Im ZDF-Sommerinterview betont Markus Söder erneut: Sein Platz sei in Bayern. Statt zur K-Frage lässt Söder sich zur Knöllchen-Krise um die neue Straßenverkehrsordnung aus: Schuld an der gescheiterten Strafverschärfung für Raser sei Andreas Scheuer.

      Stadt Cham verteilt Strafzettel für schlampiges Einparken

        Wer in Cham zu schlampig einparkt, muss zahlen: Die Stadt verteilt derzeit in einem Parkhaus Knöllchen an Autofahrer, die über der weißen Markierung parken oder gleich zwei Stellplätze belegen. Das erntet Lob, aber auch Kritik von den Bürgern.

        15-Euro-Knöllchen bringt Mann fast ins Gefängnis

          Ein nicht bezahltes Knöllchen über 15 Euro hätte einen Mann aus dem Frankenwald fast ins Gefängnis gebracht. Im letzten Moment konnte er den Gang hinter Gittern verhindern. Von Christiane Scherm

          Experten warnen vor Abzocke mit Knöllchen

            Wer im Ausland falsch parkt, kann eine böse Überraschung erleben. Mit Hilfe von Anwälten und Inkassobüros versuchen die Städte an ihr Geld zu kommen. Der Verkehrsgerichtstag in Goslar hat sich nun des Themas angenommen. Von Wolfram Schrag

            Pöbeln wegen Knöllchen

              Feuerwehrleute, Sanitäter, Polizisten: Sie alle werden immer häufiger während ihrer Arbeit attackiert. Auch die Mitarbeiter der kommunalen Verkehrsüberwachung bekommen den Zorn der Bürger zu spüren.

              Streit um Knöllchen von Augsburger Baumarkt

                30 Euro hat Rene Fuchs für ein Knöllchen auf dem Parkplatz eines Baumarkt bezahlt. Parken durfte man dort nur mit Parkscheibe. Kunden haben hier schlechte Karten - es sei denn sie können bestreiten, selbst gefahren zu sein, meint ein Anwalt.

                Knöllchen für Hundehaufen

                  Sie sind ärgerlich und ekelig: Hundehaufen auf Gehwegen und in der Wiese. In Sonthofen schaut man den Herrchen jetzt genauer auf die Finger: Die Verkehrsüberwacher überprüfen auch Hundehalter. Von Katharina Kraus