BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Mähroboter: Tödliche Gefahr für Igel-Nachwuchs

  • Artikel mit Video-Inhalten

Igel und -Babys sind vielen tödlichen Gefahren ausgesetzt. Seit Mähroboter im Trend sind, ist eine neue hinzugekommen. Gartenbesitzer müssen deshalb nicht auf die Helfer verzichten, doch einige Tipps sollte man zum Schutz der Tiere beherzigen.

Corona: Tierheim weiß nicht wohin mit zurückgegebenen Tieren

  • Artikel mit Bildergalerie

Während des Corona-Lockdowns haben sich Menschen viele Tiere angeschafft – und geben diese nun in Tierheime zurück. So auch im mittelfränkischen Feucht. Dort hat das Tierheim nun ein neues Kleintierhaus eingeweiht.

Segnung für Kleintiere in Ziemetshausen

    In der Hoffnung, dass ihre Haustiere vor Krankheiten, vor Marder und Fuchs geschützt werden, haben Familien ihre Haustiere segnen lassen. Ort der Segnung am vergangenen Sonntag: der Platz vor der Wallfahrtskirche Maria Vesperbild in Ziemetshausen.

    Deutsche Gewässer in schlechtem Zustand

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die wenigsten Flüsse und Bäche in Deutschland sind ökologisch in gutem Zustand. In 93 Prozent der Fließgewässer leben nicht mehr die Gemeinschaften aus Fischen, Pflanzen und Kleintieren, die dort eigentlich sein sollten.

    Polizei stoppt illegalen Tiertransport

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Polizei hat in der Oberpfalz einen illegalen Tiertransport gestoppt. An Bord des Kastenwagens waren mehr als 7.000 Kleintiere - unter ihnen auch streng geschützte Exoten.

    7.000 Tiere aus illegalem Transport gerettet

      Die Polizei hat bei Amberg einen illegalen Tiertransport gestoppt. Über 7.000 Kleintiere waren an Bord - laut Tierschutzbund ein trauriger Rekord. Gerettet wurden Mäuse und Kaninchen, aber auch streng geschützte Exoten wie Chamäleons und Axolotl.

      Wie Architekten für Artenvielfalt in den Städten sorgen

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Städte wachsen, auch Grünflächen und Brachen werden inzwischen bebaut. Für Tiere bleibt kein Platz mehr. Das Konzept "Animal Aided Design" zielt darauf ab, bei der Städteplanung von Anfang an auch Nischen für Kleintiere zu schaffen.