BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

"Politik denkt zu kurz": Künstler über Teil-Lockdown aufgebracht
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Kulturstaatsministerin spricht von einer "Katastrophe", Comedian Michael Mittermeier zweifelt am Rettungspaket. Kirill Petrenko, Chef der Berliner Philharmoniker, fürchtet einen "Knockdown", in München ist eine Menschenkette angekündigt.

Was das neue Duo ab 2021 an der Bayerischen Staatsoper vorhat
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Heute hat sich das neue Spitzenduo der Bayerischen Staatsoper vorgestellt. Serge Dorny, der 2021 das Amt von Opernintendant Nikolaus Bachler übernimmt, und Vladimir Jurowski, der 2021 Kirill Petrenko ablöst.

Vladimir Jurowski wird Nachfolger von Kirill Petrenko

    Vladimir Jurowski, der seit 2007 das London Philharmonic Orchestra leitet, wird ab Herbst 2021 Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper. Das Bayerische Kabinett bestimmte außerdem Serge Dorny zum Nachfolger für Intendant Nikolaus Bachler.

    Neue Theater-Intendanten für München: Entscheidung absehbar

      Am Bayerischen Staatsschauspiel und an der Staatsoper in München werden neue Intendanten gesucht: Es sieht danach aus, dass das Kunstministerium bald entscheidet. Im Gespräch sind Andreas Beck aus Basel und Serge Dorny aus Lyon. Von Peter Jungblut

      Personaldebatte: Übernimmt Serge Dorny Bayerische Staatsoper?

        Das Gerücht ist schon länger im Umlauf, jetzt bestätigte das Bayerische Kunstministerium Verhandlungen: Serge Dorny, Intendant in Lyon, könnte Chef der Bayerischen Staatsoper werden, Vladimir Jurowski das Orchester übernehmen. Von Peter Jungblut.

        "Orchester des Jahres": Auszeichnung für Bayerische Staatsoper

          Die Fachzeitschrift "Opernwelt" hat abermals ihre Auszeichnungen vergeben: Zahlreiche Kritiker reichten ihre Vorschläge ein und machten die Opéra National de Lyon zum "Opernhaus des Jahres". Auch Münchens Opernszene kann jubeln. Von Peter Jungblut.

          Ein Blick hinter die Kulissen der Bayerischen Staatsoper

            "Bestes Opernhaus", "Bestes Orchester", "Bester Chefdirigent": Die Stars in der ersten Reihe heißen Jonas Kaufmann oder Kirill Petrenko und im Verborgenen sorgen mehr als 800 Angestellte und knapp 400 freie Kräfte für einen reibungslosen Ablauf.

            "Tannhäuser": Das Fleisch ist willig, der Geist macht Krach
            • Artikel mit Bildergalerie

            Star-Regisseur Romeo Castellucci wuchtete Wagners "Tannhäuser" als bildgewaltiges und gedankenschweres Verfalls-Ritual auf die Bühne, mehr Kunstperformance als Oper. Das duldsame Publikum war sehr geteilter Meinung. Nachtkritik von Peter Jungblut.

            Sie nimmt sich die Freiheit: Lautstarke Lady Macbeth von Mzensk
            • Artikel mit Bildergalerie

            Eine Frau wird erst zur Doppelmörderin und reißt dann eine Nebenbuhlerin mit in den Selbstmord - für Dmitri Schostakowitsch eine revolutionäre Verzweiflungstat. Ein ergreifender Abend an der Bayerischen Staatsoper. Nachtkritik von Peter Jungblut.

            Berliner Intendant Barrie Kosky ist "Regisseur des Jahres"

              Im Hauptberuf leitet er die Komische Oper Berlin, die vor allem mit wegweisenden Musical- und Operetten-Premieren Schlagzeilen machte. Doch ausgezeichnet wurde Barrie Kosky für seine düstere "Macbeth"-Inszenierung in Zürich. Von Peter Jungblut.