BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Evangelische Landeskirche Bayern streicht Stellen

    Die Frühjahrstagung der evangelischen Landessynode in Bayern ist zu Ende gegangen. Die Kirchenparlamentarier haben gravierende Beschlüsse für die Zukunft der evangelischen Kirche gefasst. Personelle wie finanzielle Engpässe müssen kompensiert werden.

    Erzbistum Bamberg: Corona sorgt für dickes Minus in der Kasse

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Dass weite Teile der Gesellschaft finanziell unter der Corona-Pandemie leiden, schlägt sich nun auch direkt auf die Finanzen der Kirchen durch. Das Erzbistum Bamberg rechnet mit einem Minus von rund neun Millionen Euro.

    Bistum Passau: Zehn Millionen weniger Kirchensteuereinnahmen

      Corona wirkt sich auch auf Kirchen-Haushalte aus, wie heute das Bistum Passau mitteilte: Die Kirchensteuereinnahmen schrumpfen dort um zehn Millionen Euro. Weniger schlimm als erwartet, doch wie sich der aktuelle Lockdown auswirkt, weiß keiner.

      Bistum streicht Tagungshäuser: Kommunen hoffen auf neue Träger

        Wegen ihrer prekären finanziellen Lage wird die Diözese Würzburg die Trägerschaft von vier Bildungs- und Tagungshäusern abgeben. Rund 100 Mitarbeiter könnten ihre Arbeit verlieren. Aber auch für die betroffenen Kommunen ist es ein schwerer Schlag.

        Wegen Corona: Landeskirche stimmt auf rigiden Sparkurs ein

        • Artikel mit Video-Inhalten

        100 Millionen Euro weniger Kirchensteuern wegen Corona. Für die evangelische Kirche bedeutet das, dass sie sparen muss. Wo der Rotstift angesetzt wird, darüber entscheidet unter anderem das Kirchenparlament, das sich ab heute digital trifft.

        EKD-Synode berät über Digital-Strategie und Sparmaßnahmen

          Die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland will heute Weichen für ihre Zukunft stellen. Das Kirchenparlament stimmt über zwölf Leitsätze ab. Zum Beispiel will die evangelische Kirche digitaler werden. Außerdem muss sie massiv sparen.

          Gemeinschaft ohne Gott: 150 Jahre Bund für Geistesfreiheit

            Rund 60 Prozent der Deutschen gehören den großen Kirchen an. Immerhin etwa 30 Prozent sind hingegen konfessionslos. Der Bund für Geistesfreiheit München sieht sich als Interessenvertretung dieser Menschen an – und das inzwischen seit 150 Jahren.

            Weniger Kirchensteuer für die Erzdiözese München und Freising

              Das Erzbistum rechnet aufgrund der Corona-Pandemie heuer mit vier bis fünf Prozent weniger Kirchensteuern als geplant. Dennoch ist der Rückgang der Einnahmen nicht so hoch wie erwartet - und die Kirche verfügt noch immer über erhebliche Rücklagen.

              Bistum Würzburg: neue Struktur, neue Studie, neues Defizit

                Aus rund 600 Pfarrgemeinden im Bistum Würzburg werden etwa 40 große pastorale Räume. Der Diözesanrat hat die Strukturreform im Bistum gebilligt. Bischof Jung kündigte dem Laiengremium zudem eine neue Missbrauchsstudie an und weniger Einnahmen.

                Finanzen: Bistum Passau stellt sich auf schwere Zeiten ein

                • Artikel mit Audio-Inhalten

                Auf das Bistum Passau kommen wohl finanziell schwierige Zeiten zu. Während 2019 noch ein Überschuss erwirtschaftet wurde, wird 2020 ein schwieriges Jahr. Hintergrund ist die Corona-Pandemie.