BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Kirchenasyl-Prozess gegen Mönch: Anklage legt Rechtsmittel ein

    Der Kirchenasyl-Prozess gegen einen Mönch aus der Abtei Münsterschwarzach geht in die nächste Runde. Das Amtsgericht Kitzingen hat Bruder Abraham gerade erst freigesprochen. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Rechtsmittel gegen das Urteil eingelegt.

    Urteil im Prozess um Kirchenasyl: Gericht spricht Mönch frei

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Erstmals stand in Bayern ein Ordensmann wegen Kirchenasyl vor Gericht: Er hatte einen Geflüchteten vor der Abschiebung bewahrt und ihm Kirchenasyl gewährt. Das Amtsgericht Kitzingen hat den Mönch nun freigesprochen.

    Wegen Kirchenasyl: Mönch aus Münsterschwarzach vor Gericht

      Er hatte einen Geflüchteten vor der Abschiebung bewahrt und ihm Kirchenasyl gewährt. Deshalb muss sich ein Mönch der Abtei Münsterschwarzach jetzt vor dem Amtsgericht Kitzingen verantworten. Erstmals steht damit in Bayern ein Ordensmann vor Gericht.

      Münsterschwarzacher Mönch muss wegen Kirchenasyls vor Gericht

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Bruder Abraham Sauer aus der Abtei Münsterschwarzach muss sich am 26. April vor Gericht verantworten. Ihm wird "Beihilfe zum unerlaubten Aufenthalt ohne erforderliche Aufenthaltstitel" vorgeworfen. Sein Kloster hatte Kirchenasyl gewährt.

      Kirchenasyl: Letzte Chance, wenn Abschiebung droht

      • Artikel mit Video-Inhalten

      508 Geflüchtete, davon 103 Kinder, waren Ende Januar im Kirchenasyl, sagt die "Bundesarbeitsgemeinschaft Asyl in der Kirche". Der Schutz bedrohter Flüchtlinge bringt Geistliche immer wieder vor Gericht.

      BAMF lockert Sanktionen gegen Kirchenasyl

        Für viele "Härtefälle" ist ein Kirchenasyl die letzte Hoffnung. Nachdem 2018 die Bedingungen zunächst erschwert wurden, hat das BAMF die Regeln nun gelockert. Ein Skandal, sagt ein Kirchenasyl-Verein, dass diese Entscheidung erst jetzt gefallen sei.

        Die Flüchtlingsfrage sorgte 2020 für Streit bei Kirche und Staat

          Sinkende Flüchtlingszahlen, weniger Asylbewerber: Trotzdem gerieten Staat und Kirche in der Flüchtlingsfrage 2020 immer wieder aneinander. Für die großen Streitthemen wie die Seenotrettung oder das Kirchenasyl gibt es noch immer keine Lösung.

          Äbtissin von Kirchschletten erhält Göttinger Friedenspreis

            Die Äbtissin des Klosters Kirchschletten, Mechthild Thürmer, wird mit dem Göttinger Friedenspreis 2021 ausgezeichnet. Sie erhält den Preis für ihre Flüchtlingsarbeit. Das Kloster hatte einer Frau aus Eritrea Kirchenasyl gewährt.

            Kirchenasyl: Diözesanrat von Bamberg solidarisch mit Äbtissin

              Der Diözesanrat der Katholiken im Erzbistum Bamberg zeigt sich beim Streitthema Kirchenasyl solidarisch mit Äbtissin Mechthild Thürmer. Diese hatte in ihrem Kloster eine Frau aus Eritrea aufgenommen und so vor dem Zugriff der Behörden bewahrt.

              Bedford-Strohm: Solidarität muss sich auch materiell zeigen

              • Artikel mit Video-Inhalten

              Bayerns Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm kandidiert 2021 nicht mehr als EKD-Ratsvorsitzender. Im BR-Gespräch zieht er Bilanz und wagt einen Ausblick, wie sich die Kirche in Corona-Zeiten und angesichts sinkender Mitgliederzahlen aufstellen muss.