BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

König Ludwig II.: Der "Kini" wird 175

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Als er vor 175 Jahren im Münchner Schloss Nymphenburg zur Welt kam, wurden 101 Kanonenschüsse abgefeuert. Heute ist Ludwig II. ein Mythos: der "Kini", Märchenkönig und Objekt der Verehrung für Bayern und Japaner, Guglmänner und Königstreue.

Eine multimediale Lichtshow zu Ehren von König Ludwig II.

    Am 25. August wäre er 175 Jahre alt geworden: König Ludwig II. verstarb aber bereits mit 40. In der Münchner Residenz erinnert eine Lichtshow an den Kini – und der BR bringt ein Hörspiel heraus, das von Ludwigs letzten Stunden erzählt.

    In die Kampenwand gemeißelt: Ein Denkmal für den Kini?

      Der Geheimbund der Guglmänner möchte das Konterfei des Märchenkönigs Ludwig in die Kampenwand meißeln lassen. Nach dem Vorbild von Mount Rushmore in den USA. Das sorgt natürlich für Gesprächsstoff – nicht nur in Aschau.

      Rundschau-Magazin: Trump zieht Ja zu G7-Abschlussdokument zurück

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Fall Susanna: Tatverdächtiger wird dem Ermittlungsrichter vorgeführt +++ Basketball/BBL-Finale: FC Bayern im dritten Spiel gegen Berlin +++ Königstreue erinnern an Ludwig II. +++

      Erinnerung an den "Kini" am Starnberger See

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Die Königstreuen feiern "ihren" König Ludwig II. Vor genau 132 Jahren kam er im Starnberger See zu Tode. Noch immer ranken sich Legenden und Mythen um den Märchenkönig.

      Königstreue erweisen dem "Kini" die Ehre

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Am Ufer des Starnberger Sees versammelten sich heute wieder die Fans des "Kini". Sie erinnerten an einen düsteren und vor allem mysteriösen Moment: Vor 131 Jahren ertrank bei Berg der bayerische König - unter nach wie vor ungeklärten Umständen.

      Märchenhafte Projekte Ludwigs II.

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Ein fliegender Pfauenwagen, eine Ritterburg im byzantinischen Stil und ein Wintergarten auf der Münchner Residenz - der "Kini" war voller Ideen. Im Museum der bayerischen Könige sind einige davon jetzt neu in Szene gesetzt worden.

      Kutschenunfall bei Neuschwanstein

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Eine Kutsche mit zwölf Fahrgästen ist auf dem Weg zum Schloss Neuschwanstein außer Kontrolle geraten. Die Pferde gingen durch. Die meisten Fahrgäste konnten sich durch einen Sprung aus dem Gefährt retten. Drei Personen wurden verletzt.

      Neues Konzept rund um König Ludwig

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Der Kini ist und bleibt das bestimmende Thema am Festspielhaus in Füssen. Auch der neue Investor hat sein Konzept rund um die Figur von König Ludwig II. gestaltet. Daneben sollen die Gastronomie und Vermietungen Gewinn bringen.

      War er doch nicht verrückt?

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Niemand kennt den Nachlass von Ludwig II. so gut wie der Leiter des "Geheimen Hausarchivs" der Wittelsbacher, Gerhard Immler. Er ist überzeugt: Der neu aufgetauchte Brief ist echt - und birgt eine wirkliche Überraschung.