BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Krebs und Kinderwunsch: Wenn die Tumortherapie unfruchtbar macht

    In der Altersgruppe zwischen 18 und 39 Jahren erkranken in Deutschland jährlich rund 16.500 Menschen an Krebs. Bei ihnen stellt sich auch die Frage: Werde ich nach der Therapie noch Kinder bekommen können? Ein neues Gesetz soll nun für Hilfe sorgen.

    Sperma per Klick: Singlefrauen setzen auf Samenspenden
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Seit rund zwei Jahren verzeichnen Samenbanken und Mediziner einen Trend in Bayern: Immer mehr alleinstehende Frauen wollen ein Kind. Mit Hilfe einer anonymen Samenspende erfüllen sich viele ihren Kinderwunsch. Aber wie geht es dem Spenderkind damit?

    Künstliche Befruchtung: Landtag für finanzielle Unterstützung
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Ab dem kommenden Jahr wird der Freistaat für ungewollt kinderlose Paare einen Teil der Kosten für künstliche Befruchtung übernehmen. Ein entsprechender Antag von FDP, CSU und Freien Wählern stieß im Landtag auf die Zustimmung aller Fraktionen.

    Kinderwunsch: Gängige Methoden künstlicher Befruchtung

      Fast jedes zehnte Paar ist auf medizinische Unterstützung angewiesen, um ein leibliches Kind zur Welt zu bringen. Viele entscheiden sich für künstliche Befruchtung. Ein Überblick über die gängigen Methoden.

      Künstliche Befruchtung: Bayern will Kosten teils übernehmen

        Kinderwunsch-Behandlungen sind teuer. Die Krankenkassen übernehmen meist die Hälfte der Kosten - und bald dürfte auch der Freistaat einen Teil beisteuern. Das hat nicht zuletzt mit der Biografie von FDP-Fraktionschef Martin Hagen zu tun.

        Vorstände des Netzwerks Embryonenspende freigesprochen

          Drei angeklagte Vereinsvorstände des Netzwerks Embryonenspende sind vom Dillinger Amtsgericht freigesprochen worden. Der Vorsitzende Richter empfahl jedoch der Staatsanwaltschaft, das Urteil anzufechten, was diese nun prüft. Von Judith Zacher

          #fragBR24💡 Embryonenspende – Was ist erlaubt und was nicht?
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Dürfen Embryonen, die aus Kinderwunschbehandlungen übrig sind, anderen Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch eingepflanzt werden? Vier Vorstandsmitglieder des Netzwerks Embryonenspende mit Sitz in Dillingen stehen ab heute vor Gericht. #fragBR24

          Embryonenspende: Prozess um befruchtete Eizellen

            Dürfen Embryonen, die aus Kinderwunschbehandlungen übrig sind, anderen Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch eingepflanzt werden? Vier Vorstände des "Netzwerks Embryonenspende" stehen deshalb heute in Dillingen vor Gericht. Von Judith Zacher

            FDP will künstliche Befruchtung einheitlich fördern

              Künstliche Befruchtungen sind sehr teuer, und wie viel man selber zahlen muss, hängt aktuell davon ab, in welchem Bundesland man wohnt. Die FDP will das ändern und hat dazu jetzt einen Antrag im Bundestag eingebracht. Von Ann-Kathrin Wetter

              So geht es "Schneebaby" Emma
              • Artikel mit Video-Inhalten

              Emma ist ein sogenanntes Schneebaby. Sie war als Embryo 24 Jahre lang eingefroren. Jetzt erblickte sie das Licht der Welt. Sehr zur Freude ihrer Eltern, die bei der Zeugung ihrer Tochter kaum älter waren als sie jetzt.