BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Großrazzia nach Missbrauch: Meiste Einsätze in Bayern
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bei den Razzien rund um den Missbrauchskomplex Bergisch Gladbach hat es am Dienstag die meisten Einsätze in Bayern gegeben. Die Polizei ging hier gegen 13 Beschuldigte vor, ihnen werden Besitz oder Verbreitung von Kinderpornographie vorgeworfen.

Bayerns Justiz durchkämmt mit einer Art Google das Darknet

    Waffen, Drogen oder Kinderpornographie: Cybercrime ist eine riesen Herausforderung für Ermittler. Um das Darkweb künftig besser zu durchleuchten, hat der Justizminister eine Kooperation mit einer niederländischen Forschungseinrichtung geschlossen.

    Kinderpornografie aus der Whatsapp-Gruppe?

      Die Polizei hat mehrere Wohnungen in den Landkreisen Neu-Ulm und Günzburg nach kinder- und jugendpornografischen Dateien durchsucht. Teilweise haben die Beschuldigten die Dateien in Sozialen Netzwerken zugeschickt bekommen.

      Missbrauchskomplex Bergisch Gladbach: 30.000 Tatverdächtige
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Ermittler sind in Nordrhein-Westfalen auf eine neue Dimension von Kindesmissbrauch und Kinderpornographie gestoßen. Sie entdeckten Tarnnamen und Spuren von mehr als 30.000 unbekannten Verdächtigen. Ihr Ziel jetzt: Die Täter aus der Anonymität holen.

      Österreich: Arzt wegen Missbrauchs in 109 Fällen angeklagt

        Ein 57 Jahre alter Arzt ist in Österreich wegen des mutmaßlichen Missbrauchs von 109 Kindern und Jugendlichen angeklagt worden. Wie die Staatsanwaltschaft Wels mitteilte, sollen 40 von seinen Patienten dabei keine 14 Jahre alt gewesen sein.

        Kinderpornographie und Gewalt in Schülerchats
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Handys werden wegen strafrechtlich relevanter Inhalte konfisziert – solche Polizeieinsätze gibt es immer häufiger an Schulen. Betroffenen Schülerinnen und Schülern droht strafrechtliche Verfolgung. Auch, wenn Videos ungewollt auf dem Handy sind.

        Haus-Durchsuchungen wegen Kinderpornographie in Bayern
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Die Zentralstelle Cybercrime Bayern und die Polizei haben in mehreren bayerischen Orten Haushalte wegen des Verdachts des Erwerbs und Besitzes von kinderpornographischem Material durchsucht. Die Durchsuchungen waren Teil einer bundesweiten Aktion.

        Kinder verbreiten immer öfter Kinderpornos

          Kinder und Jugendliche finden die Inhalte meist lustig, die Dimension erfassen sie nicht: Laut BKA ist die Verbreitung von kinderpornografischen Bildern durch Minderjährige ein akutes Problem. Die Folgen können drastisch sein.

          Bundesweite Durchsuchungen wegen Kinderpornografie
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Das Bundeskriminalamt hat wegen Verdachts auf Kinderpornografie Mitte der Woche in ganz Deutschland mehrere Wohnungen durchsuchen lassen. Eine Spur führt auch nach Landsberg am Lech in Oberbayern.

          Zentralstelle Cybercrime spürt weitere Kinderporno-Händler auf
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Die Zentralstelle Cybercrime Bayern mit Sitz in Bamberg hat infolge der Ermittlungen im Würzburger Kinderporno-Fall weitere Kinderporno-Händler aufgespürt. Sie konnte zehn weitere Tatverdächtige im In- und Ausland ermitteln.