Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Politiker: Zugfahren predigen, ins Flugzeug steigen?

    117 Millionen Passagiere hoben 2018 an deutschen Flughäfen ab - ein Rekord. Die Regierung diskutiert jetzt über Maßnahmen, die Beliebtheit des Fliegens zu bremsen. Peinlich nur: Politiker und Regierungsbeamte gehen selbst lieber in die Luft.

    Klimaneutrales Fliegen ist Zukunftsmusik
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Fliegen ist ein Klimakiller. Riesige Mengen Kohlendioxid werden ausgestoßen, die als Treibhausgas die Erderwärmung vorantreiben. Wie kann man also die CO2-Bilanz beim Fliegen verbessern?

    Lufthansa bietet Kunden nachhaltigen Treibstoff an
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    In der Diskussion um die Klimafolgen des Flugverkehrs geht die Lufthansa in die Offensive. Deutschlands größte Airline will ihren Kunden anbieten, die Klimafolgen ihrer Flüge größtenteils mit nachhaltigem Treibstoff zu kompensieren.

    Lufthansa macht im ersten Quartal hohe Verluste
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Teures Kerosin und der Ticket-Preiskampf in Europa haben die Lufthansa zum Jahresstart überraschend tief in die roten Zahlen gedrückt. Dennoch will Finanzchef Svensson an seiner Gewinnprognose für 2019 keine Abstriche machen.

    Klimakiller Inlandsflüge: Warum die Politik nicht eingreift
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Fliegen ist schlecht fürs Klima. Kurzstrecken sind - wegen des hohen Spritverbrauchs beim Start - besonders schädlich. Trotzdem wird munter geflogen: 800 Inlandsflüge pro Tag zählt die Deutsche Flugsicherung.

    Börse: DAX schließt mit kleinem Gewinn
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Zurückhaltung an den Börsen. Die Brexit- sowie Handelsstreit-Unsicherheit lähmen die Anleger nahezu. Und es waren Unternehmensmeldungen von Lufthansa und Audi zu verarbeiten.

    Kerosin über Thannhausen: Expertin im BR-Interview
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Ein vollgetanktes Passagierflugzeug wiegt 550 Tonnen, inklusive Treibstoff, Passagieren und Gepäck - zu viel für eine Notlandung. Deshalb hat ein Jumbojet kürzlich über Thannhausen Kerosin ablassen müssen. Ute Otterbein erklärt die Folgen.

    Flugzeuge ließen 2017 gut 34 Tonnen Kerosin über Bayern ab

      Flugzeuge haben im vergangenen Jahr in sechs Fällen Kerosin über dem Freistaat abgelassen. Die Gesamtmenge summierte sich so auf 34,3 Tonnen. Das geht aus einer Antwort der Staatsregierung auf eine Anfrage der SPD-Landtagsfraktion hervor.

      UN-Sicherheitsrat verhängt neue Sanktionen gegen Nordkorea

        Der UN-Sicherheitsrat hat am Freitag neue Sanktionen gegen Nordkorea beschlossen. Die von den USA vorgeschlagenen Strafmaßnahmen sehen unter anderem eine Deckelung der jährlichen Importe für Erdöl, Diesel und Kerosin vor.

        #faktenfuchs: Ist Obst im Erdinger Moos mit Kerosin belastet?

          "Es ist doch schon lange bekannt, dass die Leute im Erdinger Moos ihr Obst nicht mehr essen können, weil es voller Flugzeugdreck ist." Schwärzlich verfärbte Äpfel gibt es dort tatsächlich, doch dahinter steckt etwas völlig anderes. Von Steffi Wagner