BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Ältestes Grab Afrikas entdeckt: Skelett ist 78.000 Jahre alt

  • Artikel mit Bildergalerie

Aus der Mittleren Steinzeit sind nur wenige Bestattungen bekannt, umso sensationeller ist der Fund, den Archäologen in einer Höhle in Kenia machten: Demnach wurde dort ein Kleinkind auf ein Kissen gebettet und in ungewöhnlicher Position begraben.

Die Angst aller Frauen: Gewaltsame Übergriffe auf dem Heimweg

    Das Verbrechen an Sarah Everard in England hat den Blick auf ein gesellschaftliches Problem geschärft: Weltweit haben Frauen auf dem Heimweg Angst vor Übergriffen. Freundinnen schreiben sich, ob sie angekommen sind. Diese Initiativen könnten helfen.

    Bildung für Mädchen: IT-Kurse in Kenia

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Keine Bildung, frühe Heirat, viele Kinder – das ist das Schicksal junger Mädchen in vielen Dörfern in Kenia. Prinz Ludwig von Bayern will das ändern: Mit IT-Kursen und Internatsschulen macht er die Mädchen fit für Internet-Jobs.

    Haseloff verwehrt Zustimmung zu Erhöhung des Rundfunkbeitrags

      Sachsen-Anhalt blockiert die Erhöhung des Rundfunkbeitrags. Ministerpräsident Haseloff (CDU) hat den Gesetzentwurf vor der entscheidenden Abstimmung zurückgezogen. Grüne und SPD wollen die Kenia-Koalition wohl dennoch nicht verlassen.

      "Paradise Edict": Michael Armitage groß im Haus der Kunst

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Bissl Tizian, ein Schuss Goya - und das alles auf Baumrinde aus Uganda: Der sehr angesagte, britisch-kenianische Maler nimmt sich für seine Bilder, was er gerade braucht. Seine wuchtigen Ölgemälde sind jetzt im Haus der Kunst in München zu sehen.

      Medien-Startup weltweit: "The Elephant" in Kenia

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Auch auf dem afrikanischen Kontinent steigen die Corona-Fälle – doch in vielen Ländern sind die Bewohner darüber schlecht informiert. Weil es keine Informationsfreiheit gibt, der Staat die Medien gängelt. Startups versuchen gegenzusteuern.

      Löwenmarsch: Mit Prinz Ludwig Spenden für Afrika erwandern

      • Artikel mit Video-Inhalten

      100 Kilometer am Stück, eine ganze Nacht laufen ohne Pause: Beim "Löwenmarsch" erwanderte Prinz Ludwig von Bayern schon vergangenes Jahr Spenden für Afrika. Am 5. und 6. September 2020 werden wieder die Wanderschuhe geschnürt. Wer läuft mit?

      Reichtum und Ruin: Afrikas Bevölkerung wächst

        Am heutigen Weltbevölkerungstag leben circa 7,8 Milliarden Menschen auf der Erde. Besonders stark wächst die Bevölkerung in afrikanischen Ländern wie Kenia - das schafft auch Probleme wie Arbeitslosigkeit und Armut.

        Corona in Kenia: Gute Zeiten für Wilderer?

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Weil Touristen wegen Lockdown-Maßnahmen in Kenia wegbleiben und die Viehmärkte geschlossen sind, brechen insbesondere der Landbevölkerung die Einnahmen weg. Die Versuchung, die finanzielle Notlage durch Wilderei zu lösen, ist dementsprechend groß.

        Nowitzki zum Tod von Floyd: Angst um die Zukunft seiner Kinder

          Dirk Nowitzki hat mit einem emotionalen Tweet auf die aktuellen Zustände in den USA nach dem Tod von George Floyd reagiert: "Ich habe Angst um die Zukunft meiner Kinder". Nowitzkis Frau hat auch Wurzeln in Kenia.