BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Forscher der Würzburger Judensteine: Karlheinz Müller gestorben

    Der Würzburger Theologe und Judaist Karlheinz Müller ist tot. Er starb am Dienstag im Alter von 83 Jahren. Müller wurde vor allem durch die Erforschung von jüdischen Grabsteinen bekannt, die 1987 beim Abriss eines Hauses in Würzburg entdeckt wurden.

    Gemeindeleitung ganz ohne Pfarrer - wie geht das?
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Nicht mehr der Pfarrer, sondern ein Team aus Haupt- und Ehrenamtlichen leitet die Pfarrgemeinde Neuaubing. Das Ganze ist Teil eines Pilotprojekts im Erzbistum München und Freising: neue Leitungsmodelle als Reaktion auf den Priestermangel.

    In Regensburg entstehen "Mutter-Kind-Apartments" der KJF
    • Artikel mit Video-Inhalten

    In Regensburg entstehen fünf "Mutter-Kind-Apartments" der Katholischen Jugendfürsorge. Die Kosten schätzen die Verantwortlichen auf rund 1,8 Millionen Euro - 400.000 Euro kommen von der Benefizaktion Sternstunden des Bayerischen Rundfunks.

    Antonius hilf! Christliche Partnersuche im Netz und analog
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Valentin gilt als der Patron der Liebenden. Aber was ist mit denen, die noch nicht den oder die Richtige gefunden haben? Datingagentur? Zeitungsannonce oder himmlischer Beistand vom heiligen Antonius, dem Patron der Suchenden?

    Kirche und Politik: Nachwuchs aus BDKJ und evangelischer Jugend

      Der CSU-Politiker Alois Glück war Vorsitzender des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, die Grünen-Abgeordnete Katrin Göring-Eckardt in der EKD-Synode: Aus der Kirche zieht es viele Christen in die Politik, auch bei den Kommunalwahlen.

      Augsburg bekommt Schutzwohnung für Männer

        Nicht nur Frauen werden Opfer von sexueller oder häuslicher Gewalt. Laut Sozialdiensten suchen auch viele Männer Hilfe. In Augsburg soll deswegen analog zu Frauenhäusern eine Schutzwohnung für Männer eingerichtet werden.

        Nach Papst-Schreiben: Katholiken in Deutschland enttäuscht

          Mit seinem Schreiben zur Amazonas-Synode hat Papst Franziskus viele Katholiken in Deutschland enttäuscht. Sie hatten auf eine Lockerung des Zölibats gehofft und fürchten nun, dass das Folgen für den kirchlichen Reformprozess beim "Synodalen Weg" hat.

          Würzburger Bischof Jung bedauert Amtsaufgabe von Kardinal Marx

            Der Würzburger Bischof Franz Jung bedauert den Rückzug von Kardinal Reinhard Marx als Vorsitzender der Bischofskonferenz. Die Entscheidung habe Jung sehr überrascht, teilte sein Sprecher am Mittwoch in Würzburg mit.

            Papst verharrt beim Zölibat im Status quo

              Im Schreiben zur Amazonas-Synode hätte Papst Franziskus kühn sein können. Tatsächlich setzt er zur Lösung des Priestermangels auf katholische Instrumente: Beten und Missionare motivieren. Frauen als Diakoninnen sind nicht vorgesehen. Eine Analyse.

              Zölibats-Debatte: Papst enttäuscht Hoffnung auf Reform
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Mit dem heute veröffentlichten Schreiben hat Papst Franziskus all die Katholiken enttäuscht, die auf eine Lockerung des Zölibats gehofft hatten. Im Herbst hatte die Amazonas-Synode empfohlen, verheiratete Priester in Ausnahmen zu erlauben.