BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Hersbruck erinnert mit Gedenkstein an deportierte Sinti
  • Artikel mit Video-Inhalten

Mahnmal für Holocaust-Opfer: Die Stadt Hersbruck hat eine Stele eingeweiht, die an die Sinti erinnert, die während der NS-Zeit aus der Stadt verschleppt wurden. Viele von ihnen wurden in Konzentrationslagern ermordet.

Sprengstoff "mit ernstzunehmender Wirkung" vor KZ-Gedenkstätte

    Ein Fund im Eingangsbereich der thüringischen KZ-Gedenkstätte Dora-Mittelbau hat sich als Sprengsatz entpuppt. Zunächst glaubte man an einen historischen Fund, doch der Sprengsatz sei zündfähig.

    KZ-Häftling Shelomo Selinger kehrt mit seiner Kunst zurück
    • Artikel mit Bildergalerie

    Am Donnerstag, dem 13. Februar, wird in der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg eine Ausstellung mit Skulpturen und Bildern von Shelomo Selinger eröffnet. Der Künstler war selbst Häftling im KZ-Komplex Flossenbürg.

    Auschwitz-Befreiung 1945: Gedenken an den "Zenit alles Bösen"
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Vor 75 Jahren befreiten sowjetische Soldaten das NS-Vernichtungslager Auschwitz. Inzwischen können nur noch wenige Menschen aus erster Hand vom dortigen Grauen berichten. Drei von ihnen traf Bundespräsident Steinmeier.

    Offener Antisemitismus in bayerischen KZ-Gedenkstätten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    In Bayern erinnern die Gedenkstätten Dachau und Flossenbürg an die Gräueltaten der Nazis. Immer wieder kommt es dort zu antisemitischen Vorfällen.

    KZ-Gedenkstätte Flossenbürg wird saniert und erweitert
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die bayerischen Gedenkstätten für die Opfer der Nationalsozialisten sollen saniert und teilweise auch erweitert werden. Ein vom Kabinett beschlossenes Gesamtkonzept betrifft auch die KZ-Gedenkstätte Flossenbürg und die Universität Regensburg.

    Bayern will NS-Gedenkstätten sanieren und erweitern
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Staatsregierung hat heute im Ministerrat ein "Gesamtkonzept zur Erinnerungskultur" beschlossen. Einige Erinnerungsorte an die Opfer des Nationalsozialismus sollen in den kommenden Jahren baulich erneuert und teilweise auch erweitert werden.

    75 Jahre Befreiung: KZ-Gedenkstätten hoffen auf Impulse
    • Artikel mit Bildergalerie
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    2020 werden zum 75. Jahrestag der Befreiung der Konzentrationslager noch einmal viele Überlebende die früheren Lagerorte besuchen. Diese Orte werden für die Erinnerungsarbeit immer wichtiger - vor allem, wenn keine Zeitzeugen mehr leben.

    Gedenkstätten beraten über die Zukunft des Erinnerns
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Wie geht es weiter mit der Erinnerung an die NS-Zeit, wenn keine Zeitzeugen mehr leben? Darüber sprechen bei einer Tagung in Flossenbürg Vertreter von KZ-Gedenkstätten. Ein weiteres Thema: Der 75. Jahrestag der Befreiungen im kommenden Jahr.

    Schuster: Führungen in KZ-Gedenkstätten auch auf arabisch

      Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, hat sich dafür ausgesprochen, in ehemaligen KZs auch arabische Führungen anzubieten. Zudem fordert er einen härteren Umgang mit Islamisten und warnte vor den Auswirkungen des Rechtspopulismus.