Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

KKW Grafenrheinfeld vor vier Jahren endgültig abgeschaltet
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Heute vor vier Jahren waren über den Kühltürmen am Kernkraftwerk Grafenrheinfeld bei Schweinfurt die letzten Dampfschwaden zu sehen. Einen Tag vorher war das Kraftwerk vom Stromnetz und damit nach 33 Betriebsjahren endgültig abgeschaltet worden.

AKW Gundremmingen: Wird das Zwischenlager zum Endlos-Lager?
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Gundremmingen ist der Ort mit dem meisten Atommüll Deutschlands. Das sagt der Sprecher einer Bürgerinitiative. Abklingbecken seien randvoll mit Spalt-Elementen. Bürger fürchten, dass das frühere AKW de facto ein Endlager wird.

AKW-Müll aus Gundremmingen darf in Weißenhorn verbrannt werden
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Lange hat es Streit um den Müll aus dem Atomkraftwerk Gundremmingen gegeben, der in Weißenhorn verbrannt wird. Jetzt hat der Landkreis Neu-Ulm bekannt gegeben, dass der Müll nicht verstrahlt ist. Weißenhorn hatte nichts von dem AKW-Müll gewusst.

Grafenrheinfeld: Klagen Naturschützer gegen neue Atommüll-Halle?

    Am Atomkraftwerk Grafenrheinfeld nimmt die sogenannte Bereitstellungshalle für radioaktive Abfälle Formen an. Bald soll der Rohbau fertig sein. Der Bund Naturschutz prüft nun, vor dem Bayerischen Verwaltungsgerichtshof gegen die Halle zu klagen.

    Leck am Zwischenkühler im Atomkraftwerk Gundremmingen

      Am Kernkraftwerk Gundremmingen ist bei Instandhaltungsmaßnahmen am Zwischenkühler ein Leck in einem Wärmetauschrohr festgestellt worden. Laut AKW-Betreiber bestand und besteht keine Gefahr. Die Ursache für das Leck ist noch unbekannt.

      BN informiert über Klage gegen Zwischenlager in Grafenrheinfeld

        Der Bund Naturschutz will in der Schweinfurter Disharmonie über seine im Frühjahr beim Bayerischen Verwaltungsgerichtshof eingereichte Klage gegen das geplante Lager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle beim KKW Grafenrheinfeld informieren.

        Kernkraftwerk Gundremmingen: Weniger Leistung wegen Hitze

          Trotz der Hitze hat das Kernkraftwerk in Gundremmingen laut Unternehmenssprecherin keine Probleme mit dem Kühlwasser, das aus der Donau kommt. Allerdings kann das AKW zur Zeit nicht ganz so viel leisten. Von Anna Klein

          KKW Grafenrheinfeld: Halle für radioaktive Abfälle entsteht

            Am Kernkraftwerk Grafenrheinfeld ist am Vormittag Spatenstich für eine sogenannte Bereitstellungshalle. Dort soll künftig der schwach und mittelradioaktive Abfall zwischengelagert werden, der beim Abriss des Kernkraftwerks entsteht.

            Betreiber stellt Pläne zum Abriss des KKW Grafenhreinfeld vor
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Der Leiter des Kernkraftwerks Grafenrheinfeld, Bernd Kaiser, hat heute die Pläne für den geplanten Rückbau vorgestellt. Beim Abriss des stillgelegten Meilers fallen etwa 20.000 Tonnen Material an. 2035 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

            AKW Gundremmingen geht wegen Revision vorübergehend vom Netz

              Der letzte laufende Reaktor im Kernkraftwerk Gundremmingen soll geprüft und gewartet werden, außerdem soll er neue Brennelemente bekommen. Es gab Hinweise auf ein defektes Brennelement. Morgen geht der Meiler deshalb für mehrere Wochen vom Netz.