Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Hinweise auf K.o.-Tropfen-Schwemme: Behörden schlagen Alarm
  • Artikel mit Video-Inhalten

GBL (Gamma-Butyrolacton) kann jeder in Deutschland kaufen. Es wird unter anderem Mitteln zur Autoreinigung beigemischt. Im Zusammenhang mit Sexualverbrechen ist es aber auch als K.o.-Tropfen bekannt. Warum ist der Erwerb in Deutschland noch legal?

Mann schüttet junger Frau wohl K.O.-Tropfen ins Getränk

    Eine Internetbekanntschaft soll einer jungen Frau wohl K.O.-Tropfen in ihr Getränk geschüttet haben. Die Frau musste mit dem Rettungsdienst in eine Kelheimer Klinik gebracht werden. Sie hat Erinnerungslücken.

    Vergewaltigung nach K.o.-Tropfen? Neue Ermittlungen
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Mit Hilfe einer Online-Petition hat ein mutmaßliches Vergewaltigungsopfer erreicht, dass die Ermittlungen noch einmal aufgenommen werden. Die Münchnerin Nina F. ist überzeugt, 2013 mithilfe von K.o.-Tropfen vergewaltigt worden zu sein.

    Würzburg: Freispruch für Angeklagten im K.-o.-Tropfen–Prozess
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Ein Mann ist vom Vorwurf des sexuellen Missbrauchs einer widerstandsunfähigen Person freigesprochen worden. Eine Frau hatte angeben, mit K.-o.-Tropfen betäubt und vergewaltigt worden zu sein. Die Verwendung dieser Substanz ließ sich nicht nachweisen.

    K.o.-Tropfen-Prozess in Würzburg: Opfer inzwischen verstorben
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    In Würzburg muss sich ein Mann vor Gericht verantworten, der eine junge Frau vergewaltigt und dafür sogar K.o.-Tropfen eingesetzt haben soll. Der Prozess wird allerdings von tragischen Umständen überschattet. Und auch die Justiz steht in der Kritik.

    Vergewaltigung nach K.O.-Tropfen? Frau kämpft um Prozess
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Eine junge Frau ist überzeugt, mit K.O.-Tropfen willenlos gemacht und vergewaltigt worden zu sein. Doch ein Gerichtsverfahren wird eingestellt. Jetzt kämpft die Münchnerin mit einer Online-Petition und einer juristischen Beschwerde um einen Prozess.

    K.O.-Tropfen im Getränk? Party endet im Krankenhaus
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Ein 19-Jähriger hat in einer Straubinger Diskothek möglicherweise einen Cocktail mit K.O.-Tropfen getrunken. Er musste ins Krankenhaus. Das Getränk war aber nicht für ihn bestimmt.

    Betäubungsmittel in E-Zigarette: Zusammenbrüche geklärt
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    In einer Chamer Diskothek waren Mitte Dezember sieben junge Männer zusammengebrochen - jetzt hat die Polizei den Grund ermittelt. Das Gerät war mit einem Betäubungsmittel, einem sogenannten Cannabinoid, befüllt.

    17-Jährige in Marktredwitz offenbar Opfer von K.O.-Tropfen

      Eine 17-jährige Wunsiedlerin ist offenbar Opfer von einer Art K.O.-Tropfen oder einer ähnlich giftigen Substanz geworden. In der Silvesternacht wurde ihr schlecht und sie kann sich an nichts erinnern, so die Polizei.

      K.O.-Tropfen in E-Zigarette? Männer brechen in Disco zusammen
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Vier Männer in einer Diskothek in Cham brechen plötzlich und unerwartet zusammen. Sie alle haben vorher an einer E-Zigarette gezogen. Im Verdacht steht ein 18-Jähriger aus Stamsried, der ihnen eventuell K.O.-Tropfen dadurch verabreicht haben soll.