Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Urwaldkäfer nach 113 Jahren wieder im Bayerischen Wald entdeckt

    Im Nationalpark Bayerischer Wald ging man davon aus, dass der Urwaldkäfer "Peltis grossa" ausgestorben sei - bis jetzt: Der Käfer wurde nach 113 Jahren wieder nachgewiesen. Damit gibt es jetzt 16 Urwaldreliktkäfer im Nationalpark.

    Miesbach: Bäume werden wegen Laubholzbockkäfer gefällt
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Der Asiatische Laubholzbockkäfer wurde in Miesbach entdeckt. Die zuvor gesunden Laubbäume, die er befällt, sterben ab. Damit der Käfer sich nicht weiter ausbreiten kann, werden jetzt Bäume in Miesbach gefällt. Es eilt, sonst schlüpfen neue Käfer.

    Kampf dem Borkenkäfer: Neureichenau gründet "Käfer-Task-Force"
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Im Kampf gegen den Borkenkäfer hat sich der Forstbetrieb Neureichenau etwas einfallen lassen. Alleine schaffen die Mitarbeiter es nicht, alle befallenen Bäume zu sichten. Laien sollen jetzt helfen und bei der "Käfer-Task-Force" den Wald retten.

    Rundschau Nacht - live im Netz
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Was hat den Tag bewegt? Die Rundschau Nacht bringt Sie von Montag bis Freitag auf den neuesten Stand. Um 23.30 Uhr. Nur bei BR24. Ein Thema heute: Trockenheit, Sturmschäden, Käfer-Befall - all das setzt den Wälder zu. Gesucht: den Baum der Zukunft.

    Wälder im Klimastress: Bayern sucht den Baum der Zukunft
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Trockenheit, Sturmschäden, Käfer-Befall: Der Klimawandel setzt Wäldern massiv zu. Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner will deshalb im September einen "nationalen Waldgipfel" einberufen. Und auch Bayern sucht den Baum der Zukunft.

    Nashornkäfer bedroht Südseepalmen - Vanuatu erklärt Notstand

      Der Nashornkäfer hat im Pazifikstaat Vanuatu den Notstand ausgelöst. Der Käfer hat eine Vorliebe für Kokospalmen und bohrt sich in die Mitte der Palmkrone, um deren Saft zu trinken. Dabei beschädigt oder tötet er die Pflanzen der Kokosnussindustrie.

      Neue Borkenkäfer-Rekordschäden im Bayerischen Wald befürchtet
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Der Borkenkäfer sorgte schon im Trockensommer 2018 für Rekordschäden. Denn: Anhaltende Trockenheit lässt das Insekt hochaktiv werden. Heuer könnte es sogar noch schlimmer werden, sagen vor allem Privatwaldbesitzer im Bayerischen Wald.

      Adios, Beetle: Mexiko sagt "Gracias"
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Der Käfer stand für Deutschlands Wirtschaftswunder, kam aber lange Zeit aus Mexiko. Nach seinem Ende wurde dort noch das Nachfolgemodell Beetle gebaut. Nun ist endgültig Schluss.

      Jetzt auch die Buche: Trockenheit und Käfer setzen Wäldern zu
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      In den unterfränkischen Wäldern hat die Trockenheit massive Auswirkungen. Betroffen ist etwa die Region rund um Würzburg. Nach dem heißen Sommer 2018 und den ausgebliebenen Niederschlägen im Frühjahr zeigen sich dort die Schäden besonders deutlich.

      Brachfläche für Biene & Co: Wieviel bestäuben Insekten wirklich?

        Nicht nur Bienen sind für die Bestäubung vieler Pflanzen wichtig, sondern auch zahlreiche andere Insekten wie Schmetterlinge, Käfer, Wildwespen oder Hummeln. Zwei Forscher haben eine Wiese im einem Gewerbegebiet nahe München jahrelang beobachtet.