BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Forscher der Würzburger Judensteine: Karlheinz Müller gestorben

    Der Würzburger Theologe und Judaist Karlheinz Müller ist tot. Er starb am Dienstag im Alter von 83 Jahren. Müller wurde vor allem durch die Erforschung von jüdischen Grabsteinen bekannt, die 1987 beim Abriss eines Hauses in Würzburg entdeckt wurden.

    Diskussion in Würzburg: Wie kann Antisemitismus bekämpft werden?

      "Antisemitismus bekämpfen, jüdisches Leben schützen", unter diesem Motto steht heute eine öffentliche Diskussion, zu der der Würzburger CSU Kreisverband ins jüdische Gemeinde- und Kulturzentrum "Shalom Europa" einlädt.

      Ein Orchester erweckt jüdische Vergangenheit zum Leben
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Das Jewish Chamber Orchestra Munich holt mit seinen Konzerten jüdische Musiker und Komponisten wieder zurück ins Bewusstsein der Öffentlichkeit. Durch den Holocaust gerieten viele jüdische Künstler und deren Werke in Vergessenheit.

      Amthor warnt vor Judenhass unter Zuwanderern - und erntet Kritik

        Zum Holocaust-Gedenktag warnen Politiker und Vertreter des Judentums vor wachsendem Antisemitismus. Für ihn macht CDU-Politiker Philipp Amthor auch muslimische Einwanderer verantwortlich und wird deshalb von mehreren Seiten scharf kritisiert.

        Aktivisten scheitern beim Abbau von umstrittener Stahlsäule

          Jüdische Aktivisten sind mit ihrem Versuch gescheitert, eine Stahlsäule des Künstlerkollektivs "Zentrum für politische Schönheit" in Berlin abzubauen. Die Säule war heftig kritisiert worden, weil sie angeblich Asche von NS-Opfern enthalten soll.

          Die Geburt Jesu in Judentum und Islam

            Weihnachten wird nicht nur von Christen gefeiert. Konfessionslose, aber auch Menschen aus anderen Religionen kaufen Weihnachtsgeschenke oder stellen einen Christbaum auf. Doch was erzählen ihre heiligen Bücher über die Geburt Jesu?

            Holocaust-Überlebende mahnen zu Kampf gegen Judenhass
            • Artikel mit Video-Inhalten

            In München haben Überlebende des Holocausts und ihre Angehörigen das jüdische Lichterfest Chanukka gefeiert. Der bayerische Antisemitismusbeauftragte Ludwig Spaenle rief zum beherzten Eintreten gegen Judenhass auf.

            Größter Chanukka-Leuchter Europas am Brandenburger Tor
            • Artikel mit Audio-Inhalten
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Das erste Licht an dem zehn Meter hohen Leuchter vor dem Brandenburger Tor ist entzündet. Als Zeichen, dass jüdisches Leben einen festen Platz in Deutschland hat, wollen es die bei der Zeremonie Anwesenden verstanden wissen.

            Lichter, Lieder, Spiele - Bräuche rund um Chanukka

              Am Sonntag beginnt das jüdische Fest Chanukka. Auch wenn das Lichterfest acht Tage lang dauert, ähneln einige Bräuche dem christlichen Weihnachten.

              Tote in Jersey City: Wohl gezielter Angriff auf jüdischen Laden
              • Artikel mit Video-Inhalten

              Video-Aufnahmen sollen einen gezielten Angriff auf einen jüdischen Laden belegen: Die neuen Erkenntnisse zur Schießerei im US-Bundesstaat New Jersey mit sechs Toten widersprechen ersten Ermittlungsergebnissen.