BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Abraham-Geiger-Preis 2020 für Passionsspiel-Regisseur Stückl

    Christian Stückl ist in München mit dem Abraham-Geiger-Preis geehrt worden. Stückl habe die Oberammergauer Passion erneuert, so die Begründung: weg von christlichem Judenhass hin zu einer ausgewogenen Darstellung "innerjüdischer Konflikte".

    Spaenle entsetzt über Hass-Mail gegen jüdische Menschen

      Der Antisemitismusbeauftragte Ludwig Spaenle zeigt sich betroffen über eine Hass-Mail gegen den Vorsitzenden des Verbandes jüdischer Studenten. Darin wurden Juden als "pädophile Massenmörder" bezeichnet. Er hoffe, dass der Verfasser angeklagt werde.

      Zentralrat der Juden zum Anstieg antisemitischer Straftaten

        Die Zahl antisemitischer Straftaten liegt rund 75 Jahre nach der Schoa auf einem Rekordniveau. Antisemitismus sei in Deutschland alltäglich geworden, so der Zentralrat der Juden in Deutschland.

        Prozess in Magdeburg: Anklage gegen Attentäter von Halle

          Der Prozess gegen den Attentäter von Halle beginnt in einigen Wochen in Magdeburg. Der Generalbundesanwalt erhob Anklage gegen den 28-jährigen Rechtsextremisten. Er hatte die Tat aus Judenhass geplant

          Wie umgehen mit judenfeindlichen Schmähplastiken?
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Wie soll mit antisemitischen Plastiken an Kirchen und anderen Gebäuden umgegangen werden? Darüber will der Antisemitismusbeauftragte Ludwig Spaenle mit Experten diskutieren. Doch der geplante Runde Tisch muss wegen der Corona-Krise verschoben werden.

          Rechte Hetze in Klassenchats
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Im November 2019 tauchten Hakenkreuze und Gaskammersprüche in Klassenchats am Grafinger Gymnasium auf. Die Polizei wurde eingeschaltet. Der Direktor der Schule ging offensiv damit um und erhielt dafür viel Lob. Doch seine Schule ist kein Einzelfall.

          Brand im jüdischen Altenheim: Erfolglose Suche nach einem Mörder
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Vor 50 Jahren zündeten Unbekannte ein jüdisches Altenheim in München an. Sieben Menschen starben. Trotz intensiver Ermittlungen konnte ein Täter nie gefunden werden. Warum?

          Hofer Schüler empfangen Vorsitzenden des Zentralrats der Juden
          • Artikel mit Audio-Inhalten
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Zeichen setzen gegen Antisemitismus: Josef Schuster, der Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland, hat sich in Hof begeistert von einem Schülerwettbewerb zum Thema Antisemitismus gezeigt.

          Vor 50 Jahren: Attentat auf jüdisches Altenheim in München
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Am 13. Februar jährt sich der Brandanschlag auf ein jüdisches Altenheim im Münchner Gärtnerplatzviertel zum 50. Mal. Zwei Shoah-Überlebende starben damals. Das Attentat zeigte, wie tief verwurzelt der Judenhass in der Gesellschaft immer noch war.

          Befreiung von Auschwitz: "Wir hatten keine Zeit zu weinen"
          • Artikel mit Audio-Inhalten
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Iwan Martynuschkin war dabei, als die Rote Armee das Lager Auschwitz befreite. Damals war er 21 Jahre alt. Heute wird er in Russland als Kriegsheld gefeiert - und teilt seine Eindrücke von vor 75 Jahren.