BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Staatsregierung präsentiert neues Konzept gegen Antisemitismus
  • Artikel mit Video-Inhalten

Seit Jahren nehmen antisemitische Straftaten in Bayern zu. Wie man dem Judenhass entgegentreten kann, dafür gibt es nun ein neues Konzept der bayerischen Staatsregierung. Darin enthalten: praktische Tipps für Berufsgruppen und Alltagssituationen.

Schalom Franken: Reise-Broschüre macht jüdische Kultur erlebbar
  • Artikel mit Video-Inhalten

Der Fränkische Tourismusverband hat seine Broschüre mit dem Titel "Schalom Franken! Begegnungen mit der jüdischen Kultur" präsentiert. Sie soll das jüdische Leben in Franken erlebbar machen und als Wissensvermittlung gegen Judenhass dienen.

Polizei registriert mehr judenfeindliche Straftaten in Bayern
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die offizielle Zahl antisemitischer Straftaten in Bayern steigt. Auch 2020 erfasste die Polizei viele Delikte: volksverhetzende Äußerungen, Bedrohungen, sogar Fälle von Körperverletzung. Fast immer sind die Fälle rechtsextremistisch motiviert.

Antisemitische Schmähfiguren: entfernen oder damit mahnen?

    In Bayern sind etwa 30 sogenannte "Judensäue" bekannt. Die Schmähfiguren behalten oder entfernen – das war die Frage, die sich ein Runder Tisch auf Anregung des bayerischen Antisemitismus-Beauftragten Spaenle stellte. Das Ergebnis ist eindeutig.

    Abraham-Geiger-Preis 2020 für Passionsspiel-Regisseur Stückl

      Christian Stückl ist in München mit dem Abraham-Geiger-Preis geehrt worden. Stückl habe die Oberammergauer Passion erneuert, so die Begründung: weg von christlichem Judenhass hin zu einer ausgewogenen Darstellung "innerjüdischer Konflikte".

      Spaenle entsetzt über Hass-Mail gegen jüdische Menschen

        Der Antisemitismusbeauftragte Ludwig Spaenle zeigt sich betroffen über eine Hass-Mail gegen den Vorsitzenden des Verbandes jüdischer Studenten. Darin wurden Juden als "pädophile Massenmörder" bezeichnet. Er hoffe, dass der Verfasser angeklagt werde.

        Zentralrat der Juden zum Anstieg antisemitischer Straftaten

          Die Zahl antisemitischer Straftaten liegt rund 75 Jahre nach der Schoa auf einem Rekordniveau. Antisemitismus sei in Deutschland alltäglich geworden, so der Zentralrat der Juden in Deutschland.

          Prozess in Magdeburg: Anklage gegen Attentäter von Halle

            Der Prozess gegen den Attentäter von Halle beginnt in einigen Wochen in Magdeburg. Der Generalbundesanwalt erhob Anklage gegen den 28-jährigen Rechtsextremisten. Er hatte die Tat aus Judenhass geplant

            #fragBR24💡 Wie judenfeindlich ist Bayern?
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Die Zahl antisemitischer Straftaten steigt, auch in Bayern begegnet Juden im Alltag immer mehr Hass. Haben wir ein altes oder neues Problem mit dem Antisemitismus?

            B5 Bayern: Kabinett beschließt Digitalisierungsstrategie
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Söder setzt auf Künstliche Intelligenz und Robotnik +++ Landeszentrale setzt auf Kampf gegen Hassprediger im Internet +++ Xavier Naidoo klagt wegen Antisemitismusvorwurf +++ Polizei wartet auf DNA-Analyse der Frauenleiche +++ Moderation: Stefan Götz