BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Studie zu Hatespeech: Wie oft sind Journalisten das Ziel?

    Beschimpft, bedroht und angegriffen: Journalismus wird gefährlicher – auch in Deutschland. Über 300 Journalisten hat das Forschungsteam der Universität Bielefeld und des Mediendienstes Integration in einer nicht repräsentativen Studie befragt.

    Nach Angriff auf ARD-Team: Verdächtiger wieder frei

      Nach dem Angriff auf ein ARD-Team während einer Demonstration gegen die Politik der Bundesregierung in der Coronakrise ist ein Verdächtiger wieder auf freiem Fuß. Das Entsetzen über den zweiten Angriff auf Journalisten binnen weniger Tage ist groß.

      "New York Times" Hauptgewinner bei Pulitzer-Preisen

        Die Pulitzer-Preise sind die begehrteste Auszeichnung für Journalisten. Bei der 104. Verleihung war die "New York Times" der Hauptgewinner, sie wurde unter anderem für ihre Berichterstattung über Russlands Machtpolitik geehrt.

        Coronakrise: Atempause für BBC
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        In der Corona-Krise vertrauen die Briten der BBC wie lange nicht. Experten sehen das aber nur als Atempause. Die Johnson-Regierung werde nach der Krise ihren Konfrontationskurs fortsetzen.

        Nur PR? Google fördert Journalismus

          Auf dem Werbemarkt sind Verlage und Google Konkurrenten. Auch sonst gehen ihre Interessen oft weit auseinander. Das hindert beide Seiten aber nicht daran zu kooperieren. Ist das eine gute Idee oder nur PR?

          Rangliste 2020: Pressefreiheit weltweit noch mehr unter Druck

            Weltweit ist die Pressefreiheit in vielen Ländern unter Druck, die Bedrohung durch autoritäre Regime nimmt in der Corona-Krise noch zu. Auch Populismus, Machtstreben und die Erosion von Geschäftsmodellen bringen freien Journalismus in Gefahr.

            Medien-Startup im Armutsland Moldawien
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            "Rise Moldova" heißt ein Startup-Unternehmen in Moldawien. Das kleine Nachbarland von Rumänien ist von Armut geprägt, Die Grenzen sind nirgendwo weit weg, die Kriminalität auch nicht. Dagegen arbeitet "Rise Moldava" mit investigativem Journalismus.

            Kurzarbeit – jetzt sind auch Zeitungsredaktionen betroffen

              Die Mainpost in Würzburg, die Allgäuer Zeitung in Kempten, die Augsburger Allgemeine und jetzt auch die Süddeutsche Zeitung (SZ): In all diesen Redaktionen ist derzeit wegen Corona Kurzarbeit angesagt.

              Bayern: Schwierige Pressekonferenzen in Corona-Zeiten

                Keine Journalisten im Raum, Fragen nur per Mail: Wegen Corona laufen die Pressekonferenzen der Staatsregierung aktuell anders als sonst. Der Chef der Landtagspresse spricht von einer "Notlösung" - und hofft auf eine baldige Rückkehr zur Normalität.

                23 Jahre Haft für Kuciak-Mörder in der Slowakei

                  Der Mörder des slowakischen Journalisten Jan Kuciak ist zu 23 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das Gericht kam zu dem Schluss, dass der Ex-Soldat Miroslav Marcek auf Kuciak und dessen Verlobte geschossen hat. Der Täter war geständig.