Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Pressefreiheit in Brasilien zunehmend unter Druck

    Verleumdung, Hetze, verbale Angriffe – in Brasilien nehmen die Drohungen gegen den US-Enthüllungsjournalist Glenn Greenwald zu. Sein Investigativportal veröffentlichte dort brisante Kurznachrichten eines Politikers, die einen Skandal auslösten.

    Brasilien: Bolsonaro droht Starjournalist Greenwald mit Haft

      Nach Enthüllungen über eine mögliche Verschwörung gegen Ex-Präsident Lula soll Brasiliens amtierender Präsident Jair Bolsonaro dem US-Journalisten Glenn Greenwald mit Inhaftierung gedroht haben. Dieser zeigt sich jedoch standhaft.

      Social Media statt Journalismus: Wie Politik die Medien umgeht
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Pressemitteilungen waren gestern – mittlerweile kommunizieren Politiker mit eigenen Nachrichten aus den internen Newsrooms. Sie bespielen Twitter, Facebook, Youtube, Instagram, haben eigene Podcasts. Eine Gefahr für den unabhängigen Journalismus?

      Yücel-Prozess: Druck auf internationale Medien steigt
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      In der Türkei geht heute der Prozess gegen den deutsch-türkischen Journalisten Yücel wegen Terrorpropaganda weiter. Sein Fall ist nur ein Beispiel dafür, wie der Druck auf internationale Medien hier steigt.

      Früherer "Stern"-Chefredakteur Michael Jürgs gestorben

        Er lebte für den Journalismus: Michael Jürgs hat sich über viele Jahrzehnte mit der Gesellschaft auseinandergesetzt und über sie geschrieben. Immer kritisch, nie langweilig. Nun ist der Publizist im Alter von 74 Jahren gestorben.

        Münchner Publizistikpreis für Neonazi-Experten Andreasch
        • Artikel mit Audio-Inhalten
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Der Journalist Robert Andreasch ist mit dem renommierten Publizistikpreis der Stadt München ausgezeichnet worden. Andreasch ist Experte für die extrem rechte Szene – und der Journalist, der die meisten Verhandlungstage des NSU-Prozesses besucht hat.

        Unesco: Kampf gegen Cybermobbing gegen Journalistinnen

          Die Ligue-du-LOL-Affäre in Frankreich im Februar zeigte wieder einmal: Cybermobbing gegen Journalistinnen wird immer alltäglicher. Dahinter stecken oft antidemokratische Kräfte. Die Unesco will nun Strategien entwickeln, um Opfer besser zu schützen.

          Journalistin und Autorin Wibke Bruhns ist gestorben

            1971 präsentierte Wibke Bruhns als erste Frau die heute-Nachrichten im ZDF – und hatte damit eine Männerdomäne des westdeutschen Fernsehens erobert. Auch als Autorin machte sich Bruhns einen Namen. Nun ist sie im Alter von 80 Jahren gestorben.

            Kreml unter Druck? Der Fall Golunow und die Folgen
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Polizeiwillkür und eingeschränkte Pressefreiheit sind in Russland weit verbreitete Probleme. Das zeigt auch der Fall des kürzlich verhafteten Investigativ-Journalisten Iwan Golunow. BR24 fasst die letzten Ereignisse aus Moskau zusammen.

            "Unbegründete Festnahme": Russischer Journalist Golunow frei
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Dass der russische Enthüllungsjournalist Golunow so schnell freigelassen wurde, überrascht viele. Oppositionelle jubeln und spekulieren, wie es zu der unerwarteten Entscheidung kam.