BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Einer der Letzten: Schuster Brandl hört mit 83 Jahren auf
  • Artikel mit Audio-Inhalten

114 Jahre lang haben sich die Schuster der Familie Brandl in Offenstetten im Landkreis Kelheim um das Schuhwerk ihrer Kunden gekümmert. 69 Jahre davon hat Josef Brandl die Schuhe seiner Kunden repariert – jetzt hört er für immer auf.

Zentralrat der Juden zum Anstieg antisemitischer Straftaten

    Die Zahl antisemitischer Straftaten liegt rund 75 Jahre nach der Schoa auf einem Rekordniveau. Antisemitismus sei in Deutschland alltäglich geworden, so der Zentralrat der Juden in Deutschland.

    Zentralrat der Juden fordert Absetzung der Ruhrtriennale-Chefin

      Die Ruhrtriennale findet in der Corona-Krise nicht planmäßig statt. Trotzdem: Die Wahl des Ehrengastes erzürnt den Spitzenvertreter des Zentralrats der Juden, Schuster. Er fordert die sofortige Absetzung der Intendantin des Festivals: Stefanie Carp.

      Würzburger Oberbürgermeister zeigt AfD an
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Der Würzburger Oberbürgermeister Christian Schuchardt hat gegen die Würzburger AfD Anzeige wegen Volksverhetzung gestellt. Grund für die Initiative ist ein Youtube-Video. Auch Josef Schuster vom Zentralrat der Juden hat sich zum Vorfall geäußert.

      Schuster lobt Marx' Einsatz für christlich-jüdischen Dialog

        Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, hat den Einsatz von Kardinal Reinhard Marx für das christlich-jüdische Verhältnis gewürdigt. Marx hatte angekündigt, nicht wieder für den Vorsitz der Deutschen Bischofskonferenz zu kandidieren.

        Hofer Schüler empfangen Vorsitzenden des Zentralrats der Juden
        • Artikel mit Audio-Inhalten
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Zeichen setzen gegen Antisemitismus: Josef Schuster, der Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland, hat sich in Hof begeistert von einem Schülerwettbewerb zum Thema Antisemitismus gezeigt.

        Zentralratspräsident Schuster fordert Zivilcourage
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Der wachsende Antisemitismus beunruhigt die deutschen Juden. Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, fordert Zivilcourage und konkretes Handeln der Politik.

        Präsident des Zentralrats der Juden blickt in Sorge zurück
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Vor fünf Jahren ist der Würzburger Arzt Josef Schuster erstmals zum Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland gewählt worden. Mit Sorge blickt Schuster auf die zurückliegenden Jahre, in denen sich das gesellschaftliche Klima verändert habe.

        Aschaffenburger Mutig-Preis geht an Richter mit Zivilcourage
        • Artikel mit Audio-Inhalten
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Richter Jan-Robert von Renesse hat sich dafür eingesetzt, dass die Überlebenden des Holocaust Renten bekommen – und ist deshalb selbst zum Angeklagten geworden. In Aschaffenburg ist er nun mit dem Mutig-Preis für Zivilcourage ausgezeichnet worden.

        Gedenken an Pogromnacht 1938 in Würzburg
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        In Würzburg wurde auf dem Gelände der früheren Synagoge der Pogromnacht vom 9. November 1938 gedacht. Hierbei forderte Oberbürgermeister Christian Schuchardt im Beisein von Josef Schuster zum entschlossenen Handeln gegen neuen Antisemitismus auf.