BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Von der Liebe aufgestachelt: "Barbier von Sevilla" in München

  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Eine dornige Angelegenheit: Am Gärtnerplatztheater gedeihen in Andalusien vor allem Kakteen, Schwebfliegen und Schlitzohren. In der Hitze der Nacht und der Leidenschaften entledigen sich die meisten der Moral - was vergnüglich anzusehen ist.

Wir glauben an Polyester: "Vetter aus Dingsda" in München

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Träume sind Schäume, und in diesem Fall sind sie grellbunt und hip wie die Flower-Power-Zeit. Eduard Künnekes Erfolgsoperette gelingt am Gärtnerplatztheater als Satire auf die idealistischen Sixties. Und der Käse-Igel darf nicht fehlen.

Putten unter Discokugeln: "Non(n)sens" am Gärtnerplatztheater

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Mit einem "Kammer-Musical" startete Münchens zweitgrößtes Staatstheater in die Nach-Lockdown-Premierensaison. Steppende und singende Ordensschwestern sind beim Satire-Benefiz zu erleben - das ist flott gemacht, allerdings zu wenig frech und intim.

Große Enttäuschung: Bayerns Kinos und Theater bleiben dicht

  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Wegen der steigenden Corona-Zahlen wird es in Bayern erstmal keine Lockerungen geben. Theater, Kinos, Konzertsäle und auch die Außengastronomie bleiben zu. In der Kulturszene stößt die Entscheidung auf Unverständnis, der Minister ist "enttäuscht".

Bayerns Theater: Gespräche über frühere Öffnung angekündigt

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Eigentlich hatte Kunstminister Bernd Sibler bereits angeordnet, dass die Staatstheater bis Ende März geschlossen bleiben. Jetzt könnte der Vorhang schon früher hochgehen: "Ganz zeitnah" soll darüber mit den Intendanten beraten werden.

Bayerns Theaterchefs befürchten "Wüsteneien und Ödnisse"

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Staatstheater bleiben mindestens bis Ende März geschlossen. Für die Intendanten kündigt sich damit eine "kulturelle Klimakatastrophe" an. Den Künstlern werde der "Lebensfaden abgeschnitten", die Lockdown-Strategie sei "nicht nachvollziehbar".

Bayerische Theater bleiben bis Ende Februar geschlossen

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Es war abzusehen: Beim Treffen zwischen Kunstminister Bernd Sibler und den Intendanten der Staatstheater wurde vereinbart, den Spielbetrieb vorerst nicht wieder aufzunehmen. Wie es ab März weitergeht, soll Mitte Februar beraten werden.

Her mit dem Zaster: "Der Barbier von Sevilla" in Nürnberg

  • Artikel mit Bildergalerie

In nur zwölf Wochen komponierte Rossini seine Erfolgsoper. Josef Köpplinger inszeniert sie als schwungvolle Gesellschaftskritik des faschistischen Franco-Spanien. Im Mittelpunkt: Die Liebe - allerdings die zum Bargeld. Nachtkritik von Peter Jungblut.

Ein Fingerhut voll Glück: Umjubelte "My Fair Lady" in München

  • Artikel mit Bildergalerie

Das Publikum hielt es nicht mehr auf den Sitzen: Das Gärtnerplatztheater landete einen Riesen-Erfolg mit Frederick Loewes Musical über einen fiesen Phonetik-Professor. Die Optik war traditionell, das Amüsement groß. Nachtkritik von Peter Jungblut.

Besondere Generalprobe am Gärtnerplatz-Theater

  • Artikel mit Video-Inhalten

Seit Oktober ist das Theater am Gärtnerplatz wieder geöffnet. Quasi als Entschädigung für verstopfte Straßen, keine Parkplätze, viel Staub und Schmutz hat Intendant Josef Köpplinger die Anwohner zur Generalprobe von "My Fair Lady" eingeladen.