BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Saubere Luft sorgt für milde Winter

    Filter und Co haben dafür gesorgt, dass momentan weniger Rußpartikel, sogenannte Aerosole, in der Luft sind als noch in den 1970ern. So landet mehr Sonnenlicht auf der Erde. Das sorgt - zusammen mit der Klimaerwärmung - für milde Winter.

    ESA-Satellit Aeolus soll Wettervorhersagen verbessern
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Sieben-Tage-Wettervorhersagen haben in Europa eine Trefferquote von 80 Prozent. Würde man den Einfluss des Windes stärker einbeziehen, wären die Prognosen noch besser. Genau das ist das Ziel von Aeolus - ein ESA-Satellit zur globalen Windmessung.

    Klimaforscher Schellnhuber: "Neue Normalität ist das Extreme"
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Hitzewellen, schwere Unwetter, längere Trockenphasen und Überschwemmungen. Auf diese "Achterbahnfahrt" muss sich das östliche Bayern einstellen, sagte Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber dem BR. Heute spricht er an der Uni Regensburg.

    Mehr Überschwemmungen durch Klimawandel in Deutschland

      Wissenschaftler aus ganz Europa haben sich zusammengeschlossen und in 35 Forschungsgruppen Daten von mehr als 3.700 Wassermessstellen im Zeitraum von 1960 bis 2010 ausgewertet. Ergebnis: Der Klimawandel hinterlässt regional charakteristische Muster.

      Jetstream wird langsamer und fördert Extremwetterlagen

        Der Jetstream ist ein starker Wind in etwa zehn Kilometer Höhe. Experten beobachten, dass er - vermutlich wegen des Klimawandels - an Kraft verliert. Deshalb halten sich Hitze, Regen oder Kälte über längere Zeiträume an einem Ort.

        Polarwirbel sorgt für eisige Kälte in Nordamerika

          Verantwortlich für diese eisige Kälte in Nordamerika sind Luftströmungen über der Arktis, die aus ihrem normalen Umfeld ausgebrochen sind. Beeinflusst von Luftdruck und Winden bestimmt der Polarwirbel das Winterwetter in den angrenzenden Regionen.