BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Prozess um Jagdunfall: Ein Jahr auf Bewährung für Jäger
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Das Landgericht Amberg hat einen Jäger aus Nittenau wegen fahrlässiger Tötung zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr auf Bewährung verurteilt. Der 46-Jährige hatte bei einer Drückjagd den Beifahrer eines vorbeifahrenden Autos getroffen.

Bewährungsstrafe für tödlichen Jagdunfall bei Nittenau gefordert

    Im Prozess um den tödlichen Jagdunfall bei Nittenau fordert die Staatsanwaltschaft eineinhalb Jahre Haft auf Bewährung für den angeklagten Jäger. Sie plädierte vor dem Landgericht Amberg auf fahrlässige Tötung. Noch heute soll das Urteil fallen.

    Jagdunfall in Nittenau: Ballistisches Gutachten vor Gericht
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Im Prozess um einen Jagdunfall in Nittenau am Landgericht Amberg hat am Vormittag ein Gutachter ausgesagt. Der Ballistiker bestätigte, dass die Kugel etwas "Weiches" durchschlagen habe, bevor sie auf das Auto und den Beifahrer traf.

    Todesschuss von Nittenau: Emotionaler Prozessauftakt
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Zum Auftakt des Prozesses um einen tödlichen Schuss während einer Drückjagd vor gut einem Jahr bei Nittenau in der Oberpfalz hat der Angeklagte sich heute im Amberger Landgericht bei den Angehörigen des Opfers entschuldigt.

    Todesschuss von Nittenau: Entschuldigung unter Tränen
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Im Prozess um den Tod eines Beifahrers nach einer Jagd bei Nittenau (Lkr. Schwandorf) hat der angeklagte Jäger am Mittag das Wort an die Eltern des Getöteten gerichtet: Es tue ihm unendlich leid, was passiert sei, so der 46-Jährige unter Tränen.

    Todesschuss von Nittenau: Angeklagter will nie mehr jagen
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Im Prozess um den tödlichen Jagdunfall von Nittenau hat der angeklagte Jäger unter Tränen die Umstände der tragischen Drückjagd vor einem Jahr geschildert. Der 46-Jährige hat alle Waffen abgegeben und will nie mehr zur Jagd gehen.

    Tödlicher Jagdunfall bei Nittenau: Jäger vor Gericht
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Nach einem Jagdunfall im Kreis Schwandorf muss sich ein Jäger ab Mitte Juli vor dem Landgericht Amberg verantworten. Ihm wird fahrlässige Tötung vorgeworfen. Das Opfer war durch die Autoscheibe von einem Projektil getroffen und getötet worden.

    Anklage gegen Jäger nach tödlichem Schuss in Nittenau

      Der tödliche Jagdunfall bei Nittenau im Landkreis Schwandorf soll vor Gericht verhandelt werden: Die Staatsanwaltschaft hat vor dem Landgericht Amberg Anklage gegen einen Jäger erhoben. Den Beifahrer eines vorbeifahrenden Autos traf ein Schuss.

      Jagdunfall? Sechsjähriges Kind in Thüringen angeschossen

        In Thüringen ist eine Sechsjähriges in einer Gartenanlage angeschossen worden. Das Kind wurde laut Landespolizeidirektion am Samstagabend durch den Schuss in der Anlage in Großsaara im Lkr. Greiz schwer verletzt. In der Nähe fand eine Jagd statt.

        Kurz nach tödlichem Jagdunfall: Beschuldigter gestorben

          Nur wenige Tage nach dem tödlichen Schuss auf seine Lebensgefährtin bei der Jagd ist der mutmaßliche Schütze selbst gestorben. Laut Polizei und Staatsanwaltschaft brach er im Wald plötzlich zusammen.