BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

EuGH-Verhandlung zu Zwangshaft: Söder bleibt gelassen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Ob Bayerns Ministerpräsident Markus Söder ins Gefängnis muss, weil er bisher keine Diesel-Fahrverbote in München verhängen ließ, bleibt auch nach der heutigen Verhandlung vor dem EuGH in Luxemburg ungewiss. Geklagt hat die Deutsche Umwelthilfe.

O-Ton B5: Resch fordert viel mehr Luftmessstationen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Landshut, Augsburg, München, Würzburg - in all diesen bayerischen und zig weiteren deutschen Städten wird nach neuen Messungen der Deutschen Umwelthilfe der Grenzwert bei Stickstoffdioxid überschritten. DUH-Geschäftsführer Resch fordert Konsequenzen.

Umwelthilfe nur für "tiefdunkelblaue Plakette"

    In der Diskussion um die Organisation von Dieselfahrverboten hat sich nun auch Jürgen Resch, Chef der Deutschen Umwelthilfe, gegen eine Abstufung bei blauen Plaketten ausgesprochen. Von Birgit Grundner

    DHU: "Die Verantwortung liegt bei Diesel-Herstellern"
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Nach dem Urteil von Leipzig können die Städte Diesel-Fahrverbote aussprechen. Das Bundesumweltamt hat einen Vorschlag für zwei blaue Plaketten vorgelegt. Die Umwelthilfe sieht aber die Automobilhersteller in der Pflicht.

    Fahrverbote: Jürgen Resch: "Hoffe, dass Gerichte mutig sind"
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Der Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe (DUH), Jürgen Resch, hofft vor dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts auf die baldige Einführung von Diesel-Fahrverboten.

    Entscheidung über Dieselfahrverbote fällt

      Heute verhandelt das Bundesverwaltungsgericht höchstrichterlich über Diesel-Fahrverbote in deutschen Städten. Die strittige Frage: Dürfen und müssen Landesregierungen solche Fahrverbote verhängen, auch ohne bundesgesetzliche Grundlage?

      Deutsche Umwelthilfe: "Aufklärung mit VW nicht machbar"
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Der Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe, Jürgen Resch, zweifelt am Aufklärungswillen von VW. Der Autokonzern wehrt sich gerade juristisch gegen den Einsatz eines Sonderermittlers.

      Umwelthilfe: Stickoxide verursachen 12.860 Tote im Jahr
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Die Kanzlerin hat heute wieder einmal zum Dieselgipfel geladen. Nach Ansicht von Jürgen Resch, Chef der Deutschen Umwelthilfe, befindet sich die Politik im "Würgegriff" der Autoindustrie und macht daher zu wenig gegen die Abgase.

      Der Kampf gegen Stickoxide in Bayerns Städten

        Wie bekommt die Staatsregierung die Schadstoffbelastung in den Städten in den Griff? Dazu muss das Umweltministerium heute im Landtag berichten. Denn die Stickoxid-Grenzwerte werden seit langem überschritten. Von Lorenz Storch

        Deutsche Umwelthilfe droht Umweltministerin Scharf
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Bayern tue zu wenig für die Luftreinhaltung – das ist die Kritik der deutschen Umwelthilfe, die der bayerischen Umweltministerin Ulrike Scharf (CSU) sogar mit Haft droht. Das Umweltministerium weist die Vorwürfe zurück. Von Erich Wartusch