Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Bayerische Braukunst schützt irische Brauerei vor Brexitfolgen

    Irlands Brauereien fürchten den Brexit: Traditionellerweise beziehen sie die Zutaten für ihre Biere aus Großbritannien oder den USA. Eine irische Brauerei hat sich unabhängig gemacht, mit bayerischer Hilfe.

    Brexit-Theater in zwei Akten: Der No-Deal rückt näher
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Im ersten Akt eine anonyme Botschaft aus der Regierung, im zweiten ein angeblich frostiges Telefonat zwischen Johnson und Merkel. In beiden Fällen wird lanciert, dass es zum No-Deal-Brexit kommt. EU-Ratspräsident Donald Tusk reagiert wütend.

    Johnsons Brexit-Pläne: Aus der EU - "komme, was wolle"
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Der britische Premier Johnson hat auf dem Tory-Parteitag seinen einzigen und letzten Brexit-Plan vorgestellt. "Unter keinen Umständen" solle es Kontrollen an der irischen Grenze geben. So oder so will er die EU am 31. Oktober verlassen.

    Flüchtlingsaufnahme: Mayer weist Kritik an Seehofer zurück
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Innenstaatssekretär Stephan Mayer (CSU) hofft im Interview mit der Bayern 2 radioWelt auf eine Beteiligung Portugals, Irlands und Kroatiens. Gleichzeitig hat er die Kritik an Horst Seehofer wegen dessen Zusage zur Flüchtlingsaufnahme zurückgewiesen.

    Brexit: Kommt Bewegung in die Frage um den Backstop?
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Der größte Streitpunkt zwischen Großbritannien und der EU ist der sogenannte "Backstop". Schon Theresa May hatte die Klausel zum Verhindern einer inner-irischen Grenze abgelehnt. Genauso wie ihr Nachfolger Boris Johnson. Denkt dieser jetzt um?

    Steuerstreit: Google zahlt fast eine Milliarde Euro
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Im Streit zwischen der französischen Regierung und Google um Steuerzahlungen gibt es eine Einigung: Der US-Internetkonzern zahlt knapp eine Milliarde Euro - teils als Strafe, teils als Nachzahlung. Google vermeidet so weitere juristische Schritte.

    Britisches Parlament soll bereits heute in Zwangspause gehen
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Das britische Parlament soll bereits heute Abend in eine fünfwöchige Zwangspause geschickt werden. Das teilte ein Regierungssprecher in London mit. Vorher will Premier Boris Johnson noch einmal über Neuwahlen abstimmen lassen.

    Brexit-Streit: Johnsons zweiter Neuwahl-Anlauf
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Dem britischen Premier Johnson droht eine weitere Niederlage: Das Unterhaus stimmt heute über seine Neuwahlpläne ab. Zuvor will er in Irland über "Hightech" statt "Backstop" beraten.

    Zwangspause für Unterhaus: Widerstand gegen Johnsons Plan
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Johnsons Entscheidung, dem britischen Parlament eine Zwangspause aufzuerlegen, schlägt hohe Wellen. Mehr als eine Million Menschen haben eine Online-Petition gegen den Schritt unterzeichnet. Tausende Menschen gingen auf die Straße.

    Macron lässt Johnson abblitzen - er hält am Backstop fest
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Johnson wirbt weiter in Europa für seinen Brexit-Kurs. Doch in Paris stößt er bei Macron auf taube Ohren. Die Backstop-Klausel werde nicht zurückgenommen, stellte Frankreichs Präsident klar