BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Intensivbetten: Wie Corona-Leugner Krankenhäuser diskreditieren

    Weniger Intensivbetten, höhere Auslastung, mehr Geld vom Staat. Corona-Leugner werfen Krankenhäusern einen "Abrechnungsskandal" vor. Was so einfach klingt, ist aber einfach falsch. Warum, erklärt der #Faktenfuchs.

    Dritte Welle: Besonders viele Migranten auf Intensivstationen?

      In der dritten Welle der Corona-Pandemie berichten einzelne Mediziner und Politiker von auffällig vielen Menschen mit Migrationshintergrund auf den Intensivstationen. Sind diese Berichte statistisch belegbar? Ein #Faktenfuchs.

      Corona: Lage in bayerischen Krankenhäusern weiter angespannt

        Die Corona-Lage in Deutschland entspannt sich etwas: Der Inzidenzwert sinkt, die Zahl der Neuinfektionen geht leicht zurück. Doch in den bayerischen Kliniken ist davon bislang nichts zu spüren. Dort ist die Situation weiter kritisch.

        Inzidenz, R-Wert, Intensivpatienten: Welcher Wert zählt?

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Ob Schulen öffnen und wo wir einkaufen gehen, das hängt laut "Bundesnotbremse“ allein von der Sieben-Tage-Inzidenz ab. Helmut Küchenhoff, Statistiker an der LMU, fordert, weitere Kriterien heranzuziehen, um die Pandemie-Dynamik sicher zu bewerten.

        Niederbayerns Intensivstationen laufen voll

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Entspannung ist nicht in Sicht: Die Intensivbetten in den niederbayerischen Krankenhäusern sind derzeit knapp. Vielerorts sind nur noch einzelne Betten frei. Planbare Operationen müssen deshalb verschoben werden.

        Immer noch Engpässe bei Intensivkapazitäten in der Oberpfalz

          Entspannung ist noch nicht in Sicht: Die Intensivbetten an den Oberpfälzer Kliniken sind weiterhin knapp. Vielerorts sind nur noch einzelne Betten frei. Dabei sind die Intensivbetten in der Oberpfalz auch ohne Corona schon stark belegt.

          Nur noch 10 Intensiv-Betten für Covid-Patienten in Schwaben frei

            In ganz Schwaben sind nur noch zehn von insgesamt 296 Intensivbetten für Covid-Patienten verfügbar. Immer mehr planbare Operationen werden deshalb verschoben. Das Problem ist jedoch nicht die fehlende Infrastruktur.

            Volle Intensivstationen: Krankenhäuser reagieren

              Die niederbayerischen Intensivstationen sind nahezu voll belegt. Deswegen müssen die Krankenhäuser im Bereich des Rettungszweckverbandes Straubing nun zusätzliche Intensivkapazitäten schaffen. Zeitlich planbare Eingriffe sollen verschoben werden.

              Corona auf Intensivstationen: Wenn Zahlen nicht alles verraten

                Die Notfallgrenze der Intensivbetten wurde nicht erreicht; die Zahl der Intensivpatienten sank im Vergleich zum Vorjahr. Dennoch sind viele Intensivstationen am Limit. Ein #Faktenfuchs darüber, warum die Betrachtung von Zahlen allein nicht ausreicht.

                Integrierte Leitstelle in Nürnberg: Intensivbetten werden knapp

                • Artikel mit Video-Inhalten

                In Nürnberg waren am Donnerstagabend alle Intensivbetten in den regionalen Krankenhäusern belegt. Ein Szenario, vor dem Mediziner schon seit Wochen warnen. Der Aufnahmestopp war nur vorübergehend, doch die Tendenz ist klar: Die Betten werden knapp.