Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Russland-Ermittlungen: Trump wollte Hilfe aus Australien
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Offenbar hat US-Präsident Trump nicht nur in der Ukraine um Hilfe bei innenpolitischen Problemen gebeten. Auch in Australien meldete sich Trump per Telefon. Dabei ging es um die Russland-Ermittlungen.

Impeachment-Untersuchung: Kongress lädt Trumps Anwalt vor
  • Artikel mit Audio-Inhalten

In der Ukraine-Affäre erhielt Trumps persönlicher Anwalt Rudy Giuliani eine Zwangsvorladung vom Kongress. US-Medien berichten unterdessen, der US-Präsident habe weitere Staatschefs um innenpolitische Hilfe gebeten.

Soli: Bundesregierung beschließt Teil-Abschaffung
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die Bundesregierung hat die teilweise Abschaffung des Solidaritätszuschlages auf den Weg gebracht. Demnach wird die Abgabe im Jahr 2021 für 90 Prozent der Bürger gestrichen. Es gibt allerdings Zweifel an der Verfassungskonformität des Beschlusses.

Bürgermeister von Haßfurt spricht über Morddrohungen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Günther Werner, der Bürgermeister von Haßfurt, hat eine Morddrohung per Post erhalten. Auch an Haßfurter Stadträte wurden Drohungen verschickt. Werner und seine Stadträte lassen sich aber nicht einschüchtern, wie er dem BR sagte.

Trump in GB: Schwere Zeiten für die "Special Relationship"
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Proteste drohen den Besuch des US-Präsidenten im Vereinigten Königreich zu überschatten. Trump stachelt die Stimmung an, indem er sich in die britische Innenpolitik einmischt. Diplomaten hoffen auf Schadensbegrenzung.

May-Nachfolge: Trump macht sich für Johnson stark

    US-Präsident Trump mischt sich erneut in die britische Innenpolitik ein. Wenige Tage vor seinem Besuch im Vereinigten Königreich wirbt er für Brexit-Hardliner Johnson als künftigen Premier: "Er wäre hervorragend."

    Orban redet sich schön
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Viktor Orban feiert Ungarn, sich und seine Politik in seiner traditionellen Rede zum Jahresbeginn. Am innenpolitischen Gegenwind stört er sich nicht. Dafür unterstellt er der EU, aus Europa gezielt einen Einwanderungskontinent machen zu wollen.

    Experten: Trump könnte Handelsstreit nach US-Wahl verschärfen

      Experten erwarten nach den Wahlerfolgen der Demokraten im Repräsentantenhaus eher eine Verschärfung des Handelskonflikts der EU mit den USA. Trump könnte noch aggressiver agieren, wenn er innenpolitisch unter Druck gerät.

      Eigene Partei kritisiert Trump
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Das Gipfeltreffen von US-Präsident Trump und dem russischen Kreml-Chef Putin gestern in Helsinki schlägt weiter hohe Wellen. Vor allem in den USA gerät Trump unter Beschuss. Sogar auch aus den eigenen Reihen.

      Merkel gratuliert Erdogan zur Wiederwahl

        Bundeskanzlerin Merkel hat dem türkischen Staatspräsidenten Erdogan zur Wiederwahl gratuliert. Sie freue sich, gemeinsam mit ihm die Zusammenarbeit beider Länder weiter zu fördern. Merkel sprach auch die innenpolitischen Verhältnisse der Türkei an.