BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Ambivalentes Hof: Impfquote hoch - Corona-Inzidenz aber auch

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Region Hof sorgt in Sachen Corona gleichzeitig für positive und negative Schlagzeilen: Was die Inzidenz anbelangt, meldet die Stadt seit Tagen den höchsten Wert in Deutschland. Beim Impfen kommt die Region indes überdurchschnittlich gut voran.

Zwischenbilanz nach 100 Tagen Corona-Impfungen in Hof

  • Artikel mit Audio-Inhalten

100 Tage nach dem Corona-Impfstart in der Region Hof wollen Landrat Oliver Bär und Oberbürgermeisterin Eva Döhla eine Zwischenbilanz vorstellen. Derzeit liegt die Hofer Impfquote deutlich über dem bundesweiten Durchschnitt.

Hofer Hausärzte könnten dreimal so viel impfen wie Impfzentrum

  • Artikel mit Video-Inhalten

Im Rahmen eines Pilotprojekts impfen im Raum Hof zwölf Hausärzte gegen das Coronavirus. Trotz Mehraufwand für die Praxen fordert eine Hausärztin den Ausbau des Projekts. Dann würde die bereits hohe Impfquote in der Region Hof noch weiter steigen.

Corona: Deutliche Entspannung in Bayerns Pflegeheimen

  • Artikel mit Video-Inhalten

Wenige Neuinfektionen in Alten- und Pflegeheimen, hohe Impfquote bei Bewohnern und Personal: Bayerns Gesundheitsminister Holetschek spricht von der "guten Botschaft des Tages". Wie Selbsttests zu mehr Normalität führen können, ist dagegen offen.

Chile: Vom Corona-Verlierer zum Impf-Champion

    Chile zeigt dem Rest der Welt gerade, wie man impft. Erst seit einem Monat läuft die Corona-Impfkampagne, aber schon nach einer Woche hat Chile Deutschland bei der Impfquote überholt und inzwischen sogar die USA hinter sich gelassen.

    Impfpass und Schnelltests: Ist ein Sommerurlaub möglich?

      Die Corona-Zahlen sind weiter hoch. Doch etliche Reiseveranstalter hoffen auf eine Reisewelle im Sommer und setzen auf Tests und einen digitalen Impfpass. Dieser Pass soll in der EU bis zum Sommer eingeführt werden. Die Impfquote ist bislang niedrig.

      Corona-Impfstoff: Studie in München untersucht Langzeit-Wirkung

        Von so einer Impfquote kann der Rest der Republik nur träumen: Jeder zweite Mitarbeitende am Münchner Klinikum rechts der Isar ist bereits gegen den Erreger Sars-CoV-2 geimpft. Doch wie wirksam ist der Impfschutz tatsächlich und wie lang hält er an?

        Biontech-Chef: Normales Leben frühestens Ende 2021

          Der Mitgründer des Corona-Impfstoffentwicklers Biontech, Ugur Sahin, rechnet erst im Winter nächsten Jahres mit einer Rückkehr zum normalen Leben. Voraussetzung sei aber eine hohe Impfquote. Das sagte der Forscher in einem Interview mit der BBC.

          WHO: Impfquote gegen Kinderkrankheiten zu niedrig

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Fast 20 Millionen Kinder weltweit haben 2018 lebensrettende Impfungen wie zum Beispiel gegen Masern, Diphtherie oder Tetanus nicht bekommen. Das berichten Gesundheitsexperten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und des UN-Kinderhilfswerks Unicef.

          Kleinkinder in Bayern nicht ausreichend gegen Rotaviren geimpft

            Nur gut die Hälfte der 2015 geborenen Kleinkinder in Bayern ist laut Techniker Krankenkasse (TK) gegen Rotaviren geimpft. Dabei liegt die bayerische Impfquote mit 55,7 Prozent deutlich unter der deutschlandweiten mit 68,3 Prozent.