Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Berchtesgadener Weihnachtsschützen wollen Weltkulturerbe werden

    Die Berchtesgadener Weihnachtsschützen wollen als immaterielles Kulturerbe anerkannt werden. Bereits im vergangenen Jahr haben sie einen entsprechenden Antrag beim Bayerischen Kultusministerium gestellt. Von Hans Häuser

    Schlagzeilen BR24/16

      SPD-Chef Schulz wirbt für GroKo-Gespräche +++ Heftige Konfrontationen in Palästinensergebieten +++ SEK nimmt im Allgäu mutmaßlichen Reichsbürger fest +++ Polytec Group schließt Werk in Weiden +++ Orgelbau und Pizza sind Weltkulturerbe

      Pizzabäcker sind jetzt "Immaterielles Kulturerbe" der UNESCO

        Der italienische Landwirtschaftsminister Maurizio Martina schrie "Vittoria!" (Sieg), die Neapolitaner sind begeistert: Die UNESCO erklärte die Kunst, Pizza zu backen, zum Immateriellen Weltkulturerbe. Zwei Millionen Italiener unterstützten das.

        Tölzer Leonhardiritt ist Unesco-Weltkulturerbe
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Erstmals durfte sich der traditionelle Leonhardiritt in Bad Tölz "Immaterielles Kulturerbe" der Unesco nennen. Die Veranstaltung zu Ehren des Heiligen Leonhard als Schutzpatron der Nutztiere wurde in das deutsche Verzeichnis aufgenommen.

        Bad Hindelangs Alpwirtschaft

          Was wäre Bad Hindelang ohne die hochalpine Alpwirtschaft? Jetzt ist sie immaterielles Kulturerbe und in die UNESCO-Liste aufgenommen worden. Als gutes Praxisbeispiel einer Kulturform, die von Generation zu Generation weitergegeben wird.

          "Genossenschaft" immaterielles Kulturerbe

            Die Genossenschaftsidee ist in die Liste des Immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen worden. Damit ist erstmals ein deutscher Vorschlag in die Repräsentative Liste der Weltkulturorganisation UNESCO gewählt worden.

            Das war der Tag

              Angriff auf deutsches Konsulat in Masar-i-Sharif +++ Fahrdienstleiter gesteht Fehler im Bad-Aibling Prozess +++ Bundestag verlängert Einsatz in Incirlik +++ US--Präsident Obama empfängt Trump +++ Bayern nominiert zehn Traditionen für Weltkulturerbe

              Sennfelder und Gochsheimer Friedensfest nun Kulturerbe

                Das Sennfelder und das Gochsheimer Friedensfest sind jetzt in die bayerische Landesliste für das immaterielle Weltkulturerbe aufgenommen worden und somit schützenswertes Kulturgut. Beide Veranstaltungen gehen auf das Jahr 1649 zurück.

                Tölzer und Traunsteiner Brauchtum auf Weltkulturerbe-Liste

                  Die Tölzer Leonhardifahrt zum Kalvarienberg wird jetzt in die bayerische Landesliste für das immaterielle Weltkulturerbe aufgenommen. Auch der Traunsteiner Georgiritt samt historischem Schwertertanz sind schützenswertes Kulturgut. Von Angela Braun

                  Feldgeschworene in Fürth sollen Kulturerbe werden

                    Die sogenannten Feldgeschworenen in Stadt und Kreis Fürth kommen auf die Vorschlagsliste für das immaterielle Weltkulturerbe der Unesco. In Franken ist ihre Arbeit von großer Bedeutung.