BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Illegale Welpentransporte: Tierheim Selb stößt an Grenzen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Immer wieder werden in Franken illegale Tiertransporte gestoppt. Das Tierheim Selb (Lkr. Wunsiedel) muss sich durch seine Grenzlage besonderen Herausforderungen stellen. Denn die Welpen werden schnell erwachsen und kosten viel Geld.

Im Kampf gegen illegalen Welpenhandel
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Flauschiges Fell, große treue Augen, niedriger Preis - so werben auch illegale Händler im Internet für ihre Hundewelpen. Das Problem will die Bundesregierung nun bekämpfen - zum Beispiel mit einem neuen Straftatbestand "illegaler Welpenhandel".

Streit um Kosten für Hundewelpen in Schwebheim

    Tierschutzverein Schweinfurt und das Landratsamt streiten, wer für die Unterbringung von 25 Hundewelpen im Schweinfurter Tierheim zahlt. Jetzt wurde ein Vergleichsvorschlag des Würzburger Verwaltungsgerichts abgelehnt. Von Norbert Steiche

    Illegaler Welpentransport: Hunde kommen nach Schwebheim
    • Artikel mit Bildergalerie

    Im Tierheim in Schwebheim im Landkreis Schweinfurt sind 13 neue Hundewelpen eingetroffen. Sie stammen aus einem illegalen Transport, der bei Passau aufgegriffen wurde. Die Hunde waren wohl fürs Weihnachtsgeschäft bestimmt.

    Pinscher-Welpen werden vermittelt

      Die nächsten Welpen aus dem illegalen Hundetransport, der im Mai bei Erlangen gestoppt wurde, suchen ein neues Zuhause: Das Nürnberger Tierheim die Vermittlung der vier Pinscher-Welpen gestartet.

      Zahl der geschmuggelten Hundebabys zurückgegangen

        Erst Anfang Mai sorgte ein illegaler Welpentransport für Schlagzeilen - 42 Hunde waren von der Polizei im Auto eines Tierarztes aus Tschechien gefunden worden. Die Zahl der geschmuggelten Welpen ist im vergangenen Jahr allerdings gesunken.

        Sechs von 42 geretteten Hunden gestorben

          Traurige Nachrichten aus dem Nürnberger Tierheim: Von den 42 Hundewelpen, die die Polizei Anfang Mai von einem illegalen Transport bei Erlangen gerettet hat, sind sechs gestorben - möglicherweise an der hoch ansteckenden Parvovirose.

          Große Anteilnahme

            Das Schicksal der 42 Welpen aus dem illegalen Tiertransport, die nun im Nürnberger Tierheim aufgepäppelt werden, beschäftigt viele Menschen. Den ganzen Sonntag über kamen Besucher ins Tierheim, um Spenden abzugeben. Von Ulrike Nikola

            42 Hundewelpen bei Erlangen gerettet
            • Artikel mit Video-Inhalten

            In der Nacht hat die Polizei bei Erlangen erneut einen illegalen Welpentransport gestoppt. Bei der Kontrolle fand sie 42 Welpen ohne Papiere und Impfungen. Die Jüngsten sind gerade mal vier bis fünf Wochen alt. Von Ulrike Nikola

            Bundespolizei stoppt illegalen Welpentransport

              Schon wieder ist in Nürnberg ein illegaler Welptentransport gestoppt worden. Eine 44 Jahre alte Frau war aus Ungarn mit den drei jungen Hunden im ICE unterwegs, teilte die Bundespolizei mit.