BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Durchsuchungen wegen illegalen Welpenhandels im großen Stil

    Jung, krank, ungeimpft. Über 80 Welpen sollen Betrüger in den Kreisen Eichstätt und Pfaffenhofen a.d. Ilm illegal verkauft haben. Wohnungen von fünf Personen wurden durchsucht, die Falschangaben über Rasse und Herkunft der Hunde gemacht hatten.

    Illegaler Welpenhandel: Kleine Malteser in Nürnberg gerettet

    • Artikel mit Video-Inhalten

    In Nürnberg hat ein Mann versucht, zwei erst sechs Wochen alte Hundewelpen zu verkaufen. Doch die Polizei machte dem illegalen Handel einen Strich durch die Rechnung. Der entscheidende Tipp kam von Tierschützern. Der Zustand der Tiere ist bedenklich.

    Illegaler Welpenhandel - Zoll stoppt Auto mit sieben Hundebabys

      Sieben verängstigte Hundewelpen haben Zollbeamte bei einer Verkehrskontrolle im Landkreis Ebersberg auf der Rückbank eines Autos gefunden. Sie sollten wohl in Frankreich verkauft werden.

      Schmuggel-Welpen in Nürnberg: Behandlung kostet 110.000 Euro

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Ihr Schicksal bewegte alle Tierfreunde: Die Polizei beschlagnahmte 101 Welpen aus einem illegalen Transport. Die jungen Hunde werden seit einem Monat in Tierheim Nürnberg betreut. Bisher kostet das 110.000 Euro. Das Tierheim braucht Hilfe.

      Tierschützerin deckt illegalen Welpenhandel in Würzburg auf

        Illegaler Welpenhandel boomt aufgrund von Corona. Eine Tierschützerin hat es sich zur Aufgabe gemacht, solche Händler zu stoppen. In Würzburg konnten am Wochenende zwei Verkäufer belangt werden.

        Illegaler Welpenhandel: Tierschützerin muss Strafe zahlen

          Tierheime müssen beschlagnahmte Welpen mühevoll aufpäppeln. Ist der Hund wieder gesund, dürfen die teils unseriösen Eigentümer ihre Welpen zurückfordern. Eine Tierschützerin in Bad Reichenhall hat sich dagegen gewehrt und musste selbst Strafe zahlen.

          Das brutale Geschäft mit Hundewelpen

            Hunde sind seit den Corona-Lockdowns beliebt wie nie. Und weil Tierheime und seriöse Züchter der hohen Nachfrage nicht mehr nachkommen, boomt der illegale Tierhandel im Internet. Das zeigen Recherchen des BR-Politikmagazins Kontrovers.

            Welpen-Boom in der Pandemie: Tierschützer schlagen Alarm

            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Die Corona-Krise hat einen besonderen Nebeneffekt: Viele Menschen legen sich einen Hund zu. Doch Tierschützer schlagen deswegen Alarm: Denn die große Nachfrage fördere den illegalen Welpenhandel - und damit Inzucht und viele Krankheiten.

            Eingeschmuggelte Hundewelpen sichergestellt

              Zusammengepfercht und verwahrlost - in München und Töging am Inn hat die Polizei insgesamt sechs eingeschmuggelte Hundewelpen sichergestellt. Die Tiere waren unversorgt und vermutlich noch viel zu jung.

              Polizei stoppt illegalen Welpentransport bei Wörnitz

                Die Polizei hat bei Wörnitz im Landkreis Ansbach einen illegalen Welpentransport gestoppt. Die Maltheserwelpen verbrachten die Nacht auf der Polizeistation. Inzwischen sind sie einem Tierheim übergeben worden.