BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Ibiza-Affäre: Ermittlungen wegen Falschaussage von Kanzler Kurz

    Österreichs Kanzler Sebastian Kurz ist in der "Ibiza-Affäre" ins Visier der Justiz geraten. Wegen möglicher Falschaussagen im Untersuchungsausschuss wurden Ermittlungen eingeleitet. Kanzler Kurz bestreitet die Vorwürfe.

    "Dann gehört dir ein ganzes Land": Böhmermanns "Kurz-Predigt"

      Herbe Abrechnung mit den österreichischen "Zuständen": Der ZDF-Satiriker knöpfte sich die Alpenrepublik vor und beschrieb Sebastian Kurz als Kanzler, der "aus freien Medien kooperative Medien" mache und den "Ibiza-Traum in Reality" lebe.

      Ibiza-Affäre wird verfilmt: Sky plant "packenden Polit-Thriller"

        Es war einer der größten Polit-Skandale Österreichs: Im Mai letzten Jahres veröffentlichten Medien ein Video, auf dem ein Treffen von Politikern mit einer angeblichen russischen Oligarchin auf Ibiza zu sehen war. Jetzt wird daraus ein TV-Vierteiler.

        Wien wählt: Strache konkurriert mit der FPÖ

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        In Österreich sind heute die Bürger in Wien aufgerufen, einen neuen Landtag zu wählen. Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache, der mit seiner ehemaligen Partei völlig zerstritten ist, tritt mit einer eigenen Liste an.

        Kurz im Ibiza-Ausschuss: "Mir platzt gleich der Kragen"

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Mit Spannung erwartet worden war der Auftritt von Österreichs Kanzler Sebastian Kurz vor dem Ibiza-Untersuchungsausschuss. Der aber blieb dabei: Er könne nichts beitragen. Teils spöttisch, teils ungehalten reagierte Kurz auf die intensive Befragung.

        "Ibiza"-U-Ausschuss: War Österreichs Regierung käuflich?

          Vor einem Jahr erschütterte die Ibiza-Affäre Österreich und führte zum Bruch der Koalition aus ÖVP und FPÖ. Jetzt soll ein Untersuchungsausschuss klären, ob die Regierung käuflich war.

          Ibiza-Affäre: Foto-Fahndung nach angeblicher Oligarchennichte

            Ein Jahr nach der Ibiza-Affäre um Ex-FPÖ-Chef Strache hat die Polizei zwar umfangreiches Videomaterial sichergestellt. Noch immer ist aber unklar, wer der Lockvogel war. Das österreichische Bundeskriminalamt hat nun Fahndungsfotos veröffentlicht.

            Ein Jahr nach der Ibiza-Affäre in Österreich

            • Artikel mit Audio-Inhalten
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Vor einem Jahr wurde das Ibiza-Video veröffentlicht. Es brachte die Koalition aus ÖVP und FPÖ zum Platzen, der Hauptbetroffene, Vizekanzler Heinz-Christian Strache von der FPÖ verschwand in der politischen Versenkung – ist nun aber wieder da.

            Skandalwochen in Österreich: Vom Ibiza-Video zu Neuwahlen

              Es war ein historisches Gespräch, das der österreichische Vize-Kanzler und Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache mit einer vermeintlichen russischen Oligarchennichte in Ibiza führte. Der heimliche Mitschnitt hat das Land in nur zwei Wochen verändert.