BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Datev konnte im Corona-Jahr 2020 den Umsatz steigern
  • Artikel mit Video-Inhalten

Während andere Unternehmen in der Krise straucheln, können sich die Verantwortlichen des Nürnberger IT-Dienstleisters Datev über gute Geschäftszahlen im Jahr 2020 freuen. Vor allem die Cloud-Angebote der Datev werden nachgefragt.

Oberfrankens Polizei testet Deutschlands erstes mobiles IT-Labor
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Immer mehr Straftaten finden im Internet statt. Um dem gewachsen zu sein, erprobt die oberfränkische Polizei nun stellvertretend für die Beamten in ganz Bayern ein mobiles IT-Labor. Kostenpunkt des Hightech-Fahrzeugs: rund 300.000 Euro.

FAQ: Was bedeutet die Zerschlagung der Malware Emotet?

    Die gefährlichste Schadsoftware der Welt ist Geschichte: Emotet ist zerschlagen. Das ist eine gute Nachricht, doch das Problem mit Erpressersoftware bleibt. Die wichtigsten Fragen zum Fall Emotet und wie man sich vor Malware schützen kann.

    Wie man sich in einer Videokonferenz vor Eindringlingen schützt

      Stören, provozieren, beleidigen: Immer wieder gibt es Fälle, bei denen fremde Personen in einen Videochat eindringen - auch in Grundschulen. Wer diese grundlegenden Sicherheitstipps beherzigt, kann sich vor solchen Eindringlingen schützen.

      Bundeskabinett: Beschlüsse von BND bis Mietspiegel

        Das Bundeskabinett hat ein Bündel verschiedener Maßnahmen beschlossen. Reformiert werden: die Regeln für Kabelanschlüsse und die Rücknahme von Elektroschrott. Auch beim BND, dem Mietspiegel und der IT-Sicherheit gibt es Beschlüsse. Ein Überblick.

        BSI: Behörde bestätigt Gefahr für Millionen vernetzter Geräte
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Es gibt sie immer wieder: Sicherheitslücken in Hard- und Software. Die Sicherheitsfirma Forescout hat nun aber ein besonders krasses Problem entdeckt. Millionen vernetzter Geräte von gut 150 Herstellern sind von Software-Schwachstellen betroffen.

        Hackerangriff in den USA: Daten von Verwaltungen gestohlen

          Wenige Wochen vor der US-Wahl haben russische Hacker Dutzende Netzwerke von Verwaltungen amerikanischer Kommunen und Staaten ins Visier genommen. Laut Behördenvertretern wurden Daten aus mindestens zwei Servern gestohlen.

          Bundesamt sieht IT-Sicherheit durch Corona in Gefahr

            Homeoffice und Videokonferenzen sind zum Alltag geworden. Aber sie sind auch eine Gefahr für die IT-Sicherheit. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik macht sich vor allem Sorgen um die Krankenhäuser.

            Razzia bei Münchner Spionage-Firma

              Die Firma Finfisher mit Sitz in München stellt Software her, mit der sich Menschen überwachen lassen. Das Unternehmen steht im Verdacht, diese Software illegal exportiert zu haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

              IT-Sicherheit: Kliniken in Bayern rüsten gegen Hacker auf

                In Krankenhäusern hängt das Leben der Patienten quasi am digitalen Netzwerkkabel. Starke Sicherheitsmaßnahmen sind daher essenziell. Um Kliniken zu helfen, schaltet sich nun das Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik in Nürnberg ein.