BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Bundesrat stimmt Grundrente zu
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Nach dem Bundestag hat auch der Bundesrat die Grundrente verabschiedet, mit der kleine Renten von rund 1,3 Millionen Menschen aufgebessert werden sollen. Damit kann das Gesetz zum 1. Januar 2021 in Kraft treten.

Altersarmut: Bundestag beschließt Grundrente
  • Artikel mit Video-Inhalten

1,3 Millionen Rentner sollen ab Januar 2021 die sogenannte Grundrente bekommen können. Der Bundestag hat heute grünes Licht gegeben, jetzt muss noch der Bundesrat zustimmen. Rund 1,3 Millionen Menschen sollen davon profitieren.

Kommission zum Mindestlohn: Bremsen oder großer Sprung?
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Lohnuntergrenze liegt in Deutschland derzeit bei 9,35 Euro. In Berlin berät heute die Mindestlohnkommission darüber, ob diese Marke zum 1. Januar 2021 angehoben werden muss. Und wenn ja, wie stark. Offenbar gestalten sich die Gespräche schwierig

Bundesregierung: Tempo beim Verbot von Werkverträgen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Nun soll es schnell gehen: Bereits im kommenden Monat will Arbeitsminister Heil ein Gesetz zum Verbot von Werkverträgen in der Fleischindustrie vorlegen. Auch die EU will rasche Änderungen.

Corona-Tests in Gütersloh: Infektionen auch in Bevölkerung

    Beim Fleischbetrieb Tönnies hatten sich mehr als 1.500 Mitarbeiter mit Corona infiziert. Nun gibt es auch außerhalb der Belegschaft einen deutlichen Anstieg neuer Fälle. Unterdessen fordert Arbeitsminister Heil ein Verbot von Werksverträgen.

    Renten im Westen steigen 2021 wohl nicht

      Nach jahrelangen Rentenerhöhungen rechnet die Deutsche Rentenversicherung im nächsten Jahr in Westdeutschland mit einer Nullrunde. Für den Osten wurde ein Anstieg der Renten um lediglich 0,7 Prozent prognostiziert.

      Corona-Ausbruch: "Tönnies muss für Schäden haften"

        Arbeitsminister Heil hat die Firma Tönnies aufgefordert, für Schäden durch den Corona-Ausbruch im Kreis Gütersloh aufzukommen. Grünen-Politiker Hofreiter brachte eine persönliche Haftung des Konzernchefs ins Spiel.

        500-Millionen-Schutzschirm für Lehrstellen
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Betriebe, die trotz Corona-Krise weiter Lehrlinge ausbilden, sollen dafür finanzielle Unterstützung erhalten. Das sieht offenbar ein Eckpunktepapier der Regierung hervor. Pro Lehrstelle soll es bis zu 3.000 Euro geben.

        Die Debatte um ein Recht auf Homeoffice

          In der Corona-Krise ist laut einer Umfrage jeder Dritte ins Homeoffice gewechselt. Während in Deutschland über ein Recht auf Homeoffice diskutiert wird, geht Facebook-Chef Zuckerberg davon aus, dass Homeoffice bei Facebook künftig zur Regel wird.

          Altmaier gegen Recht auf Homeoffice

            Bundeswirtschaftsminister Altmaier hat sich gegen ein gesetzlich verankertes Recht auf Arbeit von zu Hause aus ausgesprochen. "Wir brauchen vor allem weniger Bürokratie, nicht immer neue staatliche Garantien", sagte der CDU-Politiker.