Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Münchner Polizeipräsident versichert Aufklärung von Skandal-Chat
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Münchens Polizeipräsident Hubertus Andrä sagte im BR-Interview, er halte die antisemtischen Videos, die im WhatsApp-Chat von Münchner Beamten verbreitet wurden, für "geschmacklos". Ludwig Spaenle fordert Konsequenzen bei der Polizei-Ausbildung.

Polizeipräsident enttäuscht über Skandal-Chat

    Münchens Polizeipräsident Hubertus Andrä zeigt sich im Interview mit der Bayerischen enttäuscht über den WhatsApp-Chat einiger Beamter und kündigt rasche Aufklärung an.

    Mehr Polizisten für Bayern
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Personalausstattung der Polizei ist immer wieder Thema - auch im Bayerischen Landtag. In diesem Jahr sollen deshalb deutlich mehr Polizisten in Dienst gestellt als in den Ruhestand verabschiedet werden.

    Fazit - Übung unter realistischen Bedingungen
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Erstes positives Fazit nach Polizei-Übung rund um den Münchner Hauptbahnhof. Polizeipräsident Hubertus Andrä betonte, dass es bei der Übung in der vergangenen Nacht um eine möglichst realistische Situation und Besetzung mit Einsatzkräften ging.

    Polizei: München sicherste Großstadt Deutschlands
    • Artikel mit Video-Inhalten

    München ist weiter die sicherste Großstadt Deutschlands. Nach den bisher vorliegenden Zahlen ist laut Münchens Polizeipräsident Hubertus Andrä die Zahl der Gewaltdelikte auch 2017 gesunken. Doch es gibt auch Problemviertel.

    Polizeipräsident München: 500 Beamte im Einsatz
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Münchner Polizei hat bei dem mutmaßlichen Täter der Messerattacke in München keine Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund. Man gehe eher von einer psychischen Störung aus, so der Münchner Polizeipräsident.

    "Gehen von psychischer Störung aus"
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Das Motiv des Münchner Messerangreifers ist weiter unklar. Die Polizei hat keine Hinweise auf einen terroristischen oder religiösen Hintergrund.

    "Es besteht keine Gefahr mehr"
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Nach den Messerangriffen in München gibt die Polizei Entwarnung. Polizeipräsident Andrä ist sich sicher, dass der festgenommene Mann der Messerstecher ist.

    Sicherheit beim Bundesliga-Auftakt
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Münchner Polizei bleibt trotz Terror-Attacken in Spanien beim bestehenden Konzept +++ Wöhrl bietet für Air Berlin +++ Anklage gegen Würzburger Islamisten +++ Moderation: Stefan Bossle

    Tatverdächtiger bereits strafauffällig in den USA

      Der 37-jährige Mann, der gestern in Unterföhring auf eine Polizistin geschossen haben soll, lebt wohl bei seinem Vater in den USA und war dort schon straffällig geworden. Die Polizei geht davon aus, dass er sich auf einer Europareise befand.