BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Ein Brot namens "Sonne": Hofpfisterei einigt sich mit Biomarkt

    Darf ein Brot das Wort "Sonne" im Namen tragen? Die Münchner Bäckereikette Hofpfisterei beansprucht es zumindest für sich. Im Markenstreit mit einem Biomarkt aus Sachsen haben sich die Streitparteien nun einigen können.

    Gerichtsstreit um Hofpfister-"Sonne": Hoffnung auf Einigung

      "Sonne" im Brot-Namen, Abmahnung im Briefkasten: Die Bäckereikette Hofpfisterei beansprucht das Wort für seine Backwaren – und zieht dafür regelmäßig vor Gericht. Im Markenstreit mit einem Markt aus Chemnitz scheint nun aber eine Einigung möglich.

      Streit um "Sonne": Hofpfisterei klagt gegen Bio-Markt

        Wer darf sein Brot nach der Sonne benennen? Mit dieser Frage beschäftigt sich heute das Landgericht München I. Die bayerische Bäckereikette Hofpfisterei hat einen Bio-Naturmarkt in Chemnitz auf Unterlassung verklagt.

        Die Schlagzeilen: Das ist passiert

          Schlachthof Bruck schließt vorrübergehend nach Tierquälerei-Vorwürfen +++ Fliegerbombe in Regensburg +++ Schweiz wusste wohl von Spionageeinsatz +++ Bund: Kein Referendum über Todesstrafe in der Türkei +++ Von der Leyen entschuldigt sich

          Suche nach Erreger bei Öko-Metzgerei Landfrau

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Nach dem Listerienfund in verpacktem Bierschinken der Öko-Metzgerei Landfrau geht die Suche nach der Erreger-Quelle weiter. Die Tochterfirma der Münchner Hofpfisterei hat vorsorglich auch zwei Chargen von Putenbrust und Lammsalami zurückgerufen.

          Öko-Metzgerei Landfrau ruft Wurst zurück

            Die Öko-Metzgerei Landfrau ruft vorbeugend drei Wurstsorten zurück. Bei der Kontrolle von verpacktem Bierschinken seien Listerien gefunden worden, so die Tochterfirma der Münchner Hofpfisterei. Auch Putenbrust und Lammsalami könnten betroffen sein.

            Öko-Metzgerei Landfrau ruft Wurstsorten zurück

              Die Maßnahme ist vorbeugend: Die hauseigene Metzgerei der Hofpfisterei mit Sitz in Emmering im Landkreis Fürstenfeldbruck erklärt, Bierschinken und Putenbrust geräuchert sowie Lammsalami sollten nicht verzehrt werden.