BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Hochwasser sorgt in Oberfranken für Überschwemmungen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Gesperrte Straßen, überflutete Felder und eine zerstörte Brücke: In vielen Teilen Oberfrankens hat der Dauerregen für Chaos gesorgt. Mittlerweile geht das Hochwasser an den meisten Oberläufen aber wieder zurück.

Welche Versicherung sinnvoll ist

    Nach den starken Regenfällen in Bayern hat der Hochwassernachrichtendienst jetzt Warnungen für einige Gebiete herausgegeben. Wie aber sichert man sich richtig gegen Hochwasser ab?

    Hochwasser in Ostbayern: Pegel könnten weiter steigen

      Die Hochwasserlage in Ostbayern bleibt auch heute angespannt. Der Hochwassernachrichtendienst Bayern geht davon aus, dass die Pegel der Flüsse in der Region weiter steigen - voraussichtlich noch bis morgen. Von Markus Ehrlich

      Warnung vor Überschwemmungen in Franken

        Angesichts anhaltender Regenfälle warnt der Hochwassernachrichtendienst Bayern vor Überschwemmungen. Betroffen ist vor allem Franken. Hier wurde an mehreren Flüssen die Meldestufe 3 überschritten. Das heißt, bebaute Gebiete können überflutet werden.

        Hochwasser-Meldestufe 1 soll in Kelheim überschritten werden

          Der Regen lässt auch in Ostbayern die Pegel der Flüsse leicht steigen. Im Landkreis Kelheim wird heute voraussichtlich im Laufe des Tages an der Abens Meldestufe 1 überschritten. Das meldet der Hochwassernachrichtendienst.

          Warnung vor Überschwemmungen - Extreme Sturzfluten möglich

            Starkregen und Gewitter können heute und morgen in Teilen Bayerns zu Überschwemmungen führen. Auch "extreme Sturzfluten" seien nicht auszuschließen, teilte der Hochwassernachrichtendienst Bayern mit.

            Hochwasserwarnungen an mehreren Flüssen

              Das anhaltend warme Tauwetter lässt die Pegel mehrerer bayerischer Flüsse teils kräftig steigen. Der Hochwassernachrichtendienst hat für die Steinach bei Fürth am Berg bereits die Warnstufe 3 ausgegeben.

              Donau könnte bis auf acht Meter ansteigen

                Die jüngsten Niederschläge haben die Pegelstände in Süd- und Ostbayern ansteigen lassen. In Passau kann in der Nacht zum Freitag Meldestufe 3 erreicht werden. Das ist die zweithöchste Warnstufe, wie der Hochwassernachrichtendienst Bayern mitteilte.

                In Zukunft stadtteilgenaue Vorhersagen

                  Der Deutsche Wetterdienst (DWD) kann fortan starke Unwetter nach eigenen Angaben geografisch präziser vorhersagen. "Künftig können wir Gewitter sogar für Stadtteile voraussagen", sagte DWD-Präsident Gerhard Adrian heute im Bayerischen Rundfunk.

                  Leichtes Hochwasser in Passau erwartet

                    Aufgrund der zuletzt lang anhaltenden starken Regenfälle ist die Donau in Passau weit über ihr normales Maß hinaus angeschwollen. Am Nachmittag wird mit dem Überschreiten der Meldestufe I gerechnet, teilte die Stadt Passau mit.