Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Geben sich Lehrer selber Hitzefrei?
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wer entscheidet, wie viel Unterricht bei Hitzefrei ausfällt? Und was machen dann eigentlich die Lehrer? Wir fragen nach - bei Simone Fleischmann, Präsidentin des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands.

Hitze im Büro - Darauf sollte der Arbeitgeber achten
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Von "Hitzefrei" wie in der Schule träumt bei den aktuellen Temperaturen derzeit so mancher im Büro - doch ein Recht darauf gibt es für den Arbeitnehmer nicht. Das Arbeitsministerium hat jedoch Empfehlungen für ein gesundes Büroklima herausgegeben.

Wer hat das Sagen bei Hitzefrei?
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Temperaturen von mehr als 25, mehr als 27 oder gar mehr als 30 Grad in Klassenräumen bedeuten nicht automatisch Hitzefrei. Es gibt in Deutschland keine einheitliche Regelung. In Bayern überlässt das Kultusministerium den Schulen die Entscheidung.

Schwitzende Schüler - Zeit für Hitzefrei?

    Es ist heiß. Und es soll noch heißer werden. Von bis zu 40 Grad ist die Rede. Da wäre doch ein Tag am Wasser der perfekte Zeitvertreib. Doch: Die Pfingstferien sind vorbei und die Schüler müssen wieder die Schulbank drücken. Oder gibt's Hitzefrei?

    Sonne, See & Schubert: "Mittsommernachts-Sex-Komödie" in München
    • Artikel mit Bildergalerie

    Zwischen Hornissen und Giftpilzen macht Liebe erst richtig Spaß: In der Komödie im Bayerischen Hof ist Woody Allens Filmstoff von 1982 in einer so flotten wie schnoddrigen Bühnenfassung zu erleben und zwar "hitzefrei". Nachtkritik von Peter Jungblut.

    B5 Bayern: Bayern rüstet sich gegen Waldbrände
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Schulen können eigenständig hitzefrei geben +++ Gefahr am Bahnhof Passau nach Gasaustritt gebannt +++ Aigner verspricht Schienen- und Autobahnausbau in Nordbayern +++ Moderation: Iris Härdle

    Hitzefrei für Fiaker-Pferde
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die große Hitze hat den Pferden der zweispännigen Kutschen in Wien einen freien Nachmittag beschert. Seit einer Gesetzesänderung dürfen die Tiere ab 35 Grad keine Touristen mehr befördern - was mehr Arbeit für die menschlichen Lastenträger bedeutet.

    Kein Recht auf Hitzefrei für Arbeitnehmer

      Seit Tagen kommen viele Beschäftigte bei Außentemperaturen von über 30 Grad am Arbeitsplatz ins Schwitzen. Das mindert die Arbeitsleistung und kann die Gesundheit gefährden. Der Arbeitgeber muss da unter Umständen gegensteuern. Von Birgit Harprath