BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Nigeria: Der mühsame Kampf gegen den Öl-Riesen Shell

    Der Ölmulti Shell muss Bauern in Nigeria entschädigen, weil er bei der Ölförderung ihr Land verseucht hat. Vier Witwen werfen dem Konzern vor, an der Hinrichtung ihrer teils prominenten Männer mitschuldig zu sein. Ein mühsamer Kampf um Gerechtigkeit.

    Ägyptischer Pharao Seqenenre Taa wurde offenbar hingerichtet

      Der Pharao Seqenenre Taa ist einer neuen Untersuchung zufolge ermordet worden. Bei seinem Tod vor fast 4.000 Jahren soll der König, so das ägyptische Antiken-Museum, etwa 40 Jahre gewesen sein. Seit Jahrzehnten wird über die Todesursache gerätselt.

      Lebenslange Haft für Mörder von Obergünzburg
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Es sei eine "öffentliche Hinrichtung" gewesen: Das Landgericht Kempten hat einen Mann zu lebenslanger Haft verurteilt, der seine Frau in einem Linienbus bei Obergünzburg erstochen hat. Zudem stellte das Gericht die besondere Schwere der Schuld fest.

      Kritik an Hinrichtung: Iran bestellt deutschen Botschafter ein

        Nach der Kritik der Bundesregierung an der Hinrichtung des regierungskritischen iranischen Journalisten Sam hat Teheran den deutschen Botschafter einbestellt. Der Iran spricht von einer "inakzeptablen Einmischung" Deutschlands.

        Iranischer Blogger hingerichtet: Bundesregierung entsetzt

          Die deutsche Bundesregierung übt scharfe Kritik an der Hinrichtung des iranischen Journalisten und Regierungskritikers Ruhollah Sam. Auch Frankreich und die EU äußern sich empört.

          Todesstrafe in den USA: Trump will Hinrichtungsmethoden ausbauen

            Kurz vor dem Ende seiner Amtszeit schafft US-Präsident Trump weiter Fakten: Künftig sollen Hinrichtungen auf Bundesebene neben der Giftspritze auch mit anderen Methoden möglich sein. Wahlsieger Biden lehnt die Todesstrafe ab.

            Iran richtet Ringer Navid Afkari hin

              Der iranische Ringer Navid Afkari ist im Iran hingerichtet worden. Er soll bei einer Demonstration einen Sicherheitsbeamten getötet haben. Gegen das Todesurteil gab es internationale Proteste, sein Geständnis soll unter Folter erzwungen worden sein.

              Kreuz erinnert an ermordeten polnischen Zwangsarbeiter
              • Artikel mit Video-Inhalten

              An einem Waldrand bei Siegenburg (Lkr. Kelheim) erinnert nun ein Holzkreuz an einen polnischen Zwangsarbeiter. Dessen Liebe zu einer deutschen Frau nahm während des Zweiten Weltkriegs ein tragisches Ende.

              USA: Wieder Hinrichtung auf Bundesebene

                Mit der Hinrichtung von Daniel Lewis Lee will die Trump-Regierung erstmals seit 17 Jahren wieder die Todesstrafe auf Bundesebene vollstrecken. Weitere Exekutionen sind geplant - trotz Protesten.

                Amnesty: Zahl der Hinrichtungen weltweit gesunken

                  Im vergangenen Jahr wurden 657 Menschen in 20 Ländern hingerichtet, fünf Prozent weniger als im Vorjahr. Dies geht aus dem jährlichen Amnesty-Bericht zur Todesstrafe hervor. Die meisten Hinrichtungen habe es vermutlich in China gegeben.