BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Im Hochwassergebiet regnet es erneut: Angebot zur Evakuierung

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die von der Flut-Katastrophe besonders betroffenen Gebiete an der Ahr in Rheinland-Pfalz müssen sich auf neuen Starkregen einstellen. Evakuierungen werden angeboten. Freiwillige Helfer sollen die Krisengebiete verlassen, so die zuständige Behörde.

Ahrweiler: BRK Schwaben schickt Helfer ins Katastrophengebiet

  • Artikel mit Video-Inhalten

66 Einsatzkräfte mit 22 Fahrzeugen haben sich am Samstagvormittag (24.07.21) auf den Weg ins Rheinland gemacht. In der schwer vom Hochwasser getroffenen Stadt Ahrweiler wartet ein besonderer Einsatz auf sie.

Hochwasser: 200 THW-Helfer aus Nordbayern im Einsatz

  • Artikel mit Video-Inhalten

Mehr als 200 Helfer des Technischen Hilfswerks (THW) aus Nordbayern sind im Hochwasser-Katastrophengebiet in Westdeutschland im Einsatz. Die Dankbarkeit vor Ort sei groß. Die Einsatzkräfte benötigen aber auch psychologische Unterstützung.

Hochwasser-Hilfe: Konzert in Kulmbach, Lkw-Aktion in Zapfendorf

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Auch in Oberfranken haben sich Helfer zusammengetan, um die Opfer der Flutkatastrophe zu unterstützen. Während in Kulmbach ein Benefizkonzert für Spenden sorgte und aus Zapfendorf ein Lkw unterwegs ist, schickt die Polizei Hunde zum Helfen.

Gestrandetes Orca-Baby Toa in Neuseeland gestorben

    Trauer um einen Baby-Wal: Knapp zwei Wochen nach seiner Strandung in Neuseeland ist der kleine Orca namens Toa überraschend gestorben. Helfer hatten zuvor vergeblich versucht, seine Familie aufzuspüren.

    Viechtach warnt vor lebensgefährlichen Brückensprüngen

      Es ist eine lebensgefährliche Mutprobe: Immer wieder springen in Viechtach Jugendliche von einer Brücke in den Schwarzen Regen. Die Stadt hat jetzt sogar Warnschilder aufgestellt. Doch die helfen offenbar wenig.

      Nach Flut im Westen: Querdenker unter den Katastrophenhelfern

        Viele Menschen spenden und helfen bei den Aufräumarbeiten im Westen Deutschlands. Doch Rechte und Querdenker versuchen, die Hilfsmaßnahmen zu instrumentalisieren und bauen Parallelstrukturen auf.

        Nach Hochwasser: So helfen Allgäuer im Westen Deutschlands

          Die Kaufbeurer Hilfsorganisation Humedica schickt Equipment und Einsatzkräfte zu den überschwemmten Orten im Westen Deutschlands. Das Rote Kreuz aus dem Oberallgäu ist mit einem Kriseninterventionsteam vor Ort.

          So lassen sich Blattläuse mit Hausmitteln natürlich bekämpfen

          • Artikel mit Bildergalerie
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Ob Zier- oder Nutzpflanze - Blattläuse machen vor kaum einer Pflanze halt. Die Blattlaus ist ein häufiger Schädling. Die gute Nachricht: Man kann sie erfolgreich bekämpfen. Dabei muss es nicht die chemische Keule sein, auch Hausmittel können helfen.

          Vom Bahnhof zur Burg: Nürnberger Fußgängerzone wird größer

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Die Nürnberger Innenstadt soll attraktiver werden. Das soll dem Handel und der Gastronomie helfen, die unter der Corona-Krise leiden. Der Stadtrat hat beschlossen, dass die Fußgängerzone größer werden soll – autofrei vom Bahnhof bis zur Burg.