BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

FPÖ wirft Ex-Chef Strache raus
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die österreichische FPÖ hat ihren Ex-Parteichef Heinz-Christian Strache aus der Partei geworfen - die Konsequenz aus Ibiza-Video und Spesenaffäre. "Für uns ist das eine Befreiung, weil damit Ibiza für uns Geschichte ist", so FPÖ-Chef Norbert Hofer.

Heinz-Christian Strache: Rückzug eines Skandalpolitikers
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Er war Neonazi und Zögling von Jörg Haider: Nach einem kometenhaften Aufstieg 2015 in der FPÖ zieht sich Österreichs Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache nun aus der Politik zurück. Ein Porträt.

Strache-Rückzug: "Kein Amt und keine politische Funktion mehr"
  • Artikel mit Audio-Inhalten

In Wien erklärte Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache heute überraschend seinen Komplettrückzug aus der Politik. Möglicherweise kommt er damit einem Parteiausschluss zuvor.

Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache beendet politische Karriere

    Nach dem Debakel der FPÖ bei der Parlamentswahl in Österreich lässt Ex-Parteichef Heinz-Christian Strache seine Mitgliedschaft bei den Rechtspopulisten ruhen und beendet seine politische Karriere. Das teilte der 50-Jährige in Wien mit.

    Nach Wahl in Österreich: Schwierige Regierungsbildung erwartet
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die fast eine Million Briefwahlstimmen werden im Lauf des Tages ausgezählt sein. Grundsätzlich wird sich aber nicht mehr viel ändern: Mit ÖVP und Grünen gibt es zwei klare Gewinner der Wahl in Österreich - und rechnerisch drei mögliche Koalitionen.

    Österreichwahl: "Emokratie" statt Demokratie?
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Österreicher wählen ein neues Parlament: Menschen vor den Wahllokalen äußern sich sowohl verdrossen als auch mit ironischer Distanz über ihre Politiker. Allerdings: Bei der Briefwahl zeichnet sich eine Rekordbeteiligung ab.

    Chronologie: Ibiza und die Folgen
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Als am 17. Mai bekannt wurde, dass Österreichs Vize-Kanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache in einem Video gesagt hatte, dass er dafür sei, österreichische Medien zu kaufen, zerbrach die Koalition. Heute finden Neuwahlen statt. Eine Chronologie.

    Österreicher wählen nach "Ibiza-Skandal" neues Parlament
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Nach dem Sturz der österreichischen Regierung im Zuge des "Ibiza-Skandals" wählen die Österreicher heute ein neues Parlament. Die Chancen für den konservativen Ex-Kanzler Sebastian Kurz, erneut Regierungschef zu werden, stehen Umfragen zufolge gut.

    Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ex-FPÖ-Chef Strache
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Wiener Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache. Er und zwei frühere Mitarbeiter sollen bei der Partei unzulässige Rechnungen eingereicht haben. Strache spricht von einer "Schmutzkübelkampagne".

    "Ibiza-Video": Buch verschafft neue Einblicke
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die veröffentlichten sechseinhalb Minuten des "Ibiza-Videos" haben einen Riesen-Skandal losgetreten, doch nur wenige Menschen haben das gesamte Video gesehen. Der Journalist Frederik Obermaier gehört dazu - und hat ein Buch darüber verfasst.