BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

EU-Außenminister: Sanktionen gegen Russland wegen Fall Nawalny
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die EU fordert die sofortige Freilassung des Kremlkritikers Nawalny. Bisherige Vorstösse blieben bislang aber folgenlos. Der Rat der Außenminister will deswegen jetzt mit Sanktionen Druck ausüben.

Moskau-Besuch des Chefdiplomaten Borrell endet mit düpierter EU
  • Artikel mit Video-Inhalten

Erstmals seit vier Jahren ist ein EU-Außenbeauftragter nach Moskau gereist. Beim Treffen mit Außenminister Lawrow wollte Josep Borrell die Freilassung des Oppositionellen Nawalny erwirken. Moskau reagierte mit der Ausweisung von EU-Diplomaten.

Festnahme von Nawalny stößt auf internationale Kritik

    Die Festnahme des Kreml-Kritikers Alexej Nawalny nach seiner Ankunft in Moskau ist auf internationale Kritik gestoßen. Auch Maas forderte die Freilassung des Kritikers. Nawalny nennt das Vorgehen gegen ihn den "Gipfel der Rechtlosigkeit".

    Lockerungen für Geimpfte: Maas-Forderung stößt auf Ablehnung
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Corona-Geimpfte sollten früher als andere in Restaurants oder Kinos dürfen, findet Außenminister Maas - und sorgt damit für Irritationen unter seinen Kollegen. Das Gesundheitsministerium stellt klar: Es darf keine Ausnahmen geben.

    Maas will Corona-Geimpfte früher in Restaurants und Kinos lassen
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Bundesaußenminister Maas plädiert dafür, dass Menschen mit einer Corona-Impfung früher als dem Rest der Bevölkerung ein Besuch in Restaurants oder Kinos erlaubt wird. Damit stellt sich Maas gegen die Berliner Kabinettslinie.

    EU gibt grünes Licht für Brexit-Handelspakt
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die 27 EU-Staaten haben dem Handelspakt mit Großbritannien zugestimmt. Das hat Bundesaußenminister Maas bestätigt. Damit der Vertrag am 1. Januar in Kraft treten kann, muss nun noch das britische Parlament zustimmen.

    Gutachten: Kontrolle des Thai-Königs in Deutschland kaum möglich

      Seit Monaten sorgen die Aufenthalte des thailändischen Königs in Bayern für Aufregung. Außenminister Maas hat dem Monarchen für den Fall von Rechtsverstößen mit Konsequenzen gedroht. Allerdings wäre das gar nicht so einfach.

      Keine Hinweise auf Verstöße des Thai-Königs in Bayern

        Hat Thailands König sein Land zeitweise von Bayern aus regiert? Die deutsche Opposition und Demonstranten in seiner Heimat fordern Aufklärung darüber. Das Auswärtige Amt sieht keine "belastbaren Hinweise" auf rechtswidriges Verhalten des Monarchen.

        Biden etwas bieten - aber was?
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Klima, Handel, Krisenbewältigung - alles Felder, auf denen man mit den USA bald wieder zusammenarbeiten will. Dabei muss Deutschland Biden etwas bieten. Nur was und wie genau, darüber dürfte noch heftig gestritten werden.

        Maas: Deutsche bei Terroranschlag in Wien getötet
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Bei dem Terroranschlag in Wien ist auch eine Deutsche getötet worden. "Wir haben jetzt die traurige Gewissheit, dass auch eine deutsche Staatsangehörige unter den Opfern des Angriffs in Wien ist", teilte Außenminister Heiko Maas mit.