Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Kann Heigenbrücken Titel "Luftkurort" behalten?
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Seit 1959 darf sich Heigenbrücken mit dem Prädikat „Luftkurort“ schmücken. Doch damit könnte es bald vorbei sein. Am Abend entscheidet der Gemeinderat darüber, ob er den Deutschen Wetterdienst mit einer Beurteilung der Luftqualität beauftragen wird.

Funk mit "Totmann-Schaltung" – Mehr Sicherheit für Waldarbeiter
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Um die Sicherheit seiner Waldarbeiter zu erhöhen, hat der Forstbetrieb Heigenbrücken spezielle Funkgeräte angeschafft. Sie erkennen Unfälle selbständig. Die sogenannte "Totmannschaltung" reagiert, wenn sich ein Arbeiter länger in Schräglage befindet.

Heigenbrücken: Der Zoff um den Biber
  • Artikel mit Video-Inhalten

Der Biber galt in Deutschland als fast ausgestorben, hat die Natur aber inzwischen wieder etwas zurückerobert. Rund 20.000 dieser geschützten Nager leben in Bayern. Einige davon in Heigenbrücken - und da gibt's Streit.

Nach Sturmschäden durch Burglind: Freiwillige helfen im Spessart

    Mehr als fünf Monate nach Sturmtief Burglind gibt es im Spessart noch reichlich zu tun. Nun packen Freiwillige mit an: Im Rahmen des Bergwaldprojekts beseitigen Helfer Sturmschäden im Forstbetrieb Heigenbrücken. Von Sylvia Schubart-Arand

    Ärger um Biber im Spessart
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Der Gemeinderat von Heigenbrücken sieht durch die Biberbauten um den Ort die Wasserversorgung in Gefahr und fordert darum die "Eliminierung" der Biber. Naturschützer sind dagegen. Am Abend sollte ein Biber-Experte gehört werden.

    Zoff um Biber in Heigenbrücken: Gemeinde sieht Handlungsbedarf

      In der Spessartgemeinde Heigenbrücken wird derzeit um Biber gestritten. In und um dem Ort haben Biber etwa 30 Dämme errichtet. Der Gemeinderat hat die Beseitigung der Dämme und der Nager beschlossen. Am Abend findet eine Infoveranstaltung dazu statt.

      "Burglind"-Bilanz: Kahlschlag im Spessart

        Im Spessart wird nach und nach das gesamte Ausmaß der Schäden durch Sturmtief "Burglind" sichtbar. Der Sturm hat eine regelrechte Schneise der Verwüstung hinterlassen, tausende Bäume müssen aus dem Wald geschafft werden. Von Sylvia-Schubart-Arand

        Heigenbrücken: Schwarzkopftunnel im Spessart wird verfüllt

          160 Jahre lang sind Züge durch den Schwarzkopftunnel im Spessart zwischen Laufach und Heigenbrücken gefahren. Die Bahn hat dort die neue Umfahrungsspange bereits in Betrieb genommen. Jetzt wird der 900 Meter lange Tunnel verfüllt.

          Schwarzkopftunnel wird nun umfahren
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Nach vier Jahren Bauzeit läuft seit heute der Bahnverkehr im Spessart zwischen Laufach und Heigenbrücken zweigleisig. 450 Millionen Euro hat die Bahn in die Umfahrung des maroden Schwarzkopftunnels investiert.